TourenFührer - Route

Gipfel: Dufourspitze / Monte Rosa, 4634 m

Seilbahn-Cüci

Route: Silbersattelroute

Silbersattelroute
Skitour / Snowboardtour
1750 m
7.0 Stunden
Zustieg zur Monte Rosa Hütte
1.Variante:
Mit der Gornergratbahn hoch bis zum Rotenboden 2815m, anschliessend auf dem Sommerweg. Achtung hier die tageszeitliche Erwärmung beachten, dann auf dem Gornergletscher zur Hütte in ca. 2 Std.
2.Variante:
Mit den Gondeln/Lufseilbahn zum Klein Matterhorn 3883m. Ab hier diverse Möglichkeiten ein Gipfel zur Akklimatiastion aussuchen, Breithorn 4164m, Pollux 4092m, evtl. Castor 4223m. Anschliessend Abfahrt via Schwarztor 3731m auf dem Schwärzegletscher, anfangs eher in nordöstlicher Richtung zum Bereich beim Pt.3660 nun geradewegs runter zu den Gletscherabbrüchen z.T. durch die Brüche abfahren. Wer mag hat die Möglichkeit auf 3160m einen ca 30min Aufstieg zum Klein Pollux 3306m (sehr gute Übersicht ins Monte Rosa Gebiet) zu machen. Abfahrt auf dem Gletscher bis anfangs Gornergletscher und Aufstieg zur Monte Rosa Hütte.

2.1 Variante:
Sollte die Bahn infolge Wind vom Trockener Steg 2939m zum Klein Matterhorn nicht fahren ist auch von hier aus die Monte Rosa Hütte zu erreichen. Gleich neben der Station befindet sich der Gandegg Schlepplift, dem Personal das Billett zeigen, mit dem ersten Lift hoch. Weiter auf dem Oberen Theodulgletscher mit Stock Einsatz in östliche Richtung bis man sich Nordwestlich vom Klein Matterhorn befindet. Nun kommt die Abfahrt. Den Gletscherbruch umfahren entweder dem Klein Matterhorn entlang oder beim Pt.3201 (Strom Masten) abfahrt zum Unterer Theodulgletscher, östlich haltend zum Pt.2982 oder Pt.2908, hier Abfahrt zum Triftijgletscher, auch da östlich haltend und möglichst an Höhe haltend um den Triftji herum zum Gornergletscher, anschliessend Aufstieg auf dem Gletscher zur Monterosahütte.

3.Variante:
Abfahrt via Felkijoch 4063m, empfehlenswert mit Bergführer.

Gipfel Tag:
Von der Monte Rosa-Hütte in südöstlicher Richtung in der Mulde links von der Seitenmoräne des Grenzgletschers aufsteigen. Kurz vor dem Ende der Moräne ca 3100m leicht nach links in den Steilhang, zwischen Pt.3109 und Pt.3303 begrenzt ist, nach Ober Plattje. Am oberen Ende flacht der Hang ab, und man gelangt auf den Monte Rosa-Gletscher. Sobald man sich auf dem Gletscher befindet, steigt man einen Rücken hinauf. Bei ca 3400m erfordern Kreuz- und Querspalten erhöhte Aufmerksamkeit. Weiter in Südöstlicher Richtung bis auf ca 4000m, ab hier in östlicher Richtung Pt.4200 links liegen lassen, in diesem KesselBild zwischen Nordend und Dufourspitze entweder schräg gegen den Felsen vom Nordend NW-Grat folgend oder den Felsen von der Dufourspitze W-Grat. Auf diesem steilen buckligen Gletscherabbruch Stück müssen die Ski manchmal abgeschnallt werden um ein oder zwei Steilstufen Bild im Bruch zu übersteigen. Ab ca 4400m verflacht sich der Gletscher in südöstlicher Richtung zum Silbersattel 4515m.

Ab dem Silbersattel 4515m Aufstieg zu Fuss mit Pickel und Steigeisen durch das Ost-Couloir Bild auf die Dufourspitze.
Das steile Couloir oft vereist und Firn ist gut mit dicken Hanftauen abgesichert und entschärft worden Bild , mit zusätzlichem Hilfsmittel gut zu ersteigen. Man erreicht den Felskamm zwischen Ostspitze und Dufourspitze, auf dem Grat in Westlicher Richtung Bild kurz etwas klettern zur Dufourspitze 4634m.
Abfahrt: Variante 1: wie Aufstieg. Variante 2: Der Aufstiegsspur entlang bis ca. 3900müM. Dort die Aufstiegsspur nach N verlassen und östlich von Pt. 3827 dem Felsband entlang Richtung NW auf ein Plateau (3680müM). Weiter Richtung NNW, Pt. 3419 östlich grosszügig umfahren. Nun nach W auf den Monte Rosa Gletscher, Pt. 3074 östlich umfahren und den Felsen entlang, die Höhe möglichst haltend bis ca. 3060. Dort den Felsriegel über einen Klettersteig nach N übersteigen. Nun nach E, die Höhe (ca. 3060) haltend auf den Gornergletscher. Über diesen Richtung NW hinunter bis Pt. 2658 und auf dem Wanderweg zum Rotenboden.
Übliche Skihochtouren Ausrüstung.
PRINT-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Walliser Alpen (1. Auflage 2012)
 
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Nr. 39 vom 19.05.2014
Versionen vergleichen
80985 mal angezeigt
steffen*, Werner Bösch, und weg..., www.cornelsuter.ch, Peach, Thömel, Seilbahn-Cüci

Verhältnisse