Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Ursera, 3032 m.ü.M.

Route: Forcola - Westflanke - Gipfel

Hans Peter Capon

Verhältnisse

07.06.2019
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
nein, umgekehrt auf 3000m
Gut
Start um 06.15 Uhr Forcola di Livigno 2315 m, 4 Grad, windstill. Der Pass wurde heute um 6 Uhr geöffnet. Tragende Schneedecke bis Gipfel. Immer noch sehr viel Schnee im Val Ursera und auch Richtung Monte Vago. Ab Höhe 2500 m sehr starker böiger Südwind. Ab Höhe 2800 mit Harscheisen bis Skidepot auf Sattel 2950 m. Bin noch zu Fuss bis zu den Gratfelsen, aber der äusserst starke Südwind, Spitzen bis 100 km/h hielt mich ab, den Gipfel zu besteigen. Bei normalen Verhältnissen kein Problem. Leider kam auch immer wieder Nebel auf. Abfahrt um 10 Uhr, bis Höhe 2750 Hartschnee, nachher schöner Sulzschnee bis zum Parkplatz Forcola di Livigno. (ZS-, 3 Stunden)
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Sulzschnee
Keine Lawinengefahr, auf dem Gipfelgrat ist Vorsicht geboten, sehr viel Schnee und und die Flanken sind sehr steil. Die meisten Nassschneerutsche sind heruntergekommen. Wenn es wieder etwas kälter wird kann man diese Tour noch einige Zeit machen, genügend Schnee. Auch die Route auf den Monte Vago dürfte ähnlich sein.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Ursera (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
War die letzte Skitour für diesen Winter. Schöner Abschluss, war ein Traumwinter mit viel Schnee und langen Schönwetterperioden. Ich bedanke mich bei den zahlreichen Lesern für ihr Interesse und besonderen Dank für die zahlreichen Feedbacks und Sterne. Wünsche allen Lesern weiterhin erfolgreiche Bergerlebnisse.
Zu diesem Eintrag wurden 2 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.06.2019 um 15:42
1550 mal angezeigt