Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse Übersicht

Verhältnisse
19.06.2024FL - Liechtenstein

Drei Schwestern (2052m)

Von Feldkirch übers Vorder- und Hinterälpele auf die Drei Schwestern

Sehr gute Verhältnisse, noch etwas Schlamm auf dem Weg, aber sonst gut begehbar. Die Baustelle zum Hinterälpele ist auch so gut wie abgeschlossen, so dass Bike&Hike bis zum Hinterälpele ohne absteigen möglich ist. Eigentlicher Grund des Eintrags: Ich habe im Gipfelgebiet AirPods gefunden. We

Badesalz
Drei Schwestern (2052m)
Von Feldkirch übers Vorder- und Hinterälpele auf die Drei Schwestern
FL - Liechtenstein
Andere Region
19.06.2024
Badesalz
FL - Liechtenstein
Verhältnisse
19.06.2024CH - Glarus - St. Gallen

Hoher Kasten (1795m)

Plona Parkplatz bei Fahrverbot - Stöfeli - Stofel - Kamor 1751m - Hoher Kasten - Bützel - Plona

Start 8 Uhr am Fahrverbot, Wetter Top, Bützelweg trocken. Tour in umgekehrter Richtung wie Überschrift(Bützel rauf Stöfeli runter). Am Gipfel leichte Bise, Fernsicht diesig (Saharastaub). Übergang Kamor und Abstieg Stofel, Stöfeli alles bestens (sehr warm). 1 Person im Aufstieg getroffen. Am Gipfel

Bergsiach
Hoher Kasten (1795m)
Plona Parkplatz bei Fahrverbot - Stöfeli - Stofel - Kamor 1751m - Hoher Kasten - Bützel - Plona
CH - Glarus - St. Gallen
Schweiz
19.06.2024
Bergsiach
CH - Glarus - St. Gallen
Verhältnisse
19.06.2024CH - Zentralschweiz

Gross Schärhorn (3294m)

Klausenpass - Chammlijoch - Schärhorn - Chammlilücke

Route wurde im Auf- sowie im Abstieg via Chammlijoch gemacht. Als ÖV-Tourist mit E-Bike von Linthal dank Turbo in einer Stunde hoch zum Klausenpass und deswegen später start um 09:45 ab Klausenpass. Vom Urnerboden aus gesehen würde man nicht denken, dass es ab dem Klausenpass noch eine Schneedecke

Bergrider
Gross Schärhorn (3294m)
Klausenpass - Chammlijoch - Schärhorn - Chammlilücke
CH - Zentralschweiz
Schweiz
19.06.2024
Bergrider
CH - Zentralschweiz
Verhältnisse
19.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Kleines Aletschhorn (3755m)

Nordwand ab Hollandiahütte

Es hat kaum abgestrahlt in der Nacht, so dass nur der oberste Centimeter gefroren war. Im unteren Teil trotzdem guter Trittschnee. Oben gute Firnauflage, aber schon sehr pflotschig um 7 Uhr Morgens. Überschreitung zum Sattelhorn problemlos aber auch pflotschig. Abstieg vom Sattelhorn: oben guter Tri

straycat
Kleines Aletschhorn (3755m)
Nordwand ab Hollandiahütte
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
19.06.2024
straycat
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
19.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Altels (3629m)

Nordgrat ab Gasterental

Von/nach Eggeschwand. Für diese sehr schöne Tour empfiehlt sich der Frühsommer und dieses Jahr liegt noch viel Schnee. Schnee im Aufstieg ab etwa 2300 m, sehr gut begehbar. Zustieg auf den Gletscher ebenfalls problemlos (rechts). Steigeisen erst für den oberen Teil sinnvoll, ab etwa 3200 m. Hier h

Zaza
Altels (3629m)
Nordgrat ab Gasterental
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
19.06.2024
Zaza
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
19.06.2024CH - Glarus - St. Gallen

Kreuzberg III (2020m)

Von Brülisau über die Saxerlücke

Zustieg ins bollenwees bestens, zu roslenalp ebenso, von roslenalp zum Einstieg muß man unten etwas peilen, weg nicht sehr ausgeprägt. Nachdem man das schneefeld überwunden hat ist Weg nicht mehr zu übersehen. Die 100 hm in Scharte etwas feucht, Kamin dann komplett trocken.

Jackie
Kreuzberg III (2020m)
Von Brülisau über die Saxerlücke
CH - Glarus - St. Gallen
Schweiz
19.06.2024
Jackie
CH - Glarus - St. Gallen
Verhältnisse
19.06.2024CH - Zentralschweiz

Klein Furkahorn (3026m)

Vom Hotel Tiefenbach zur Sidelenbrücke und südwestlich zu Punkt 2814 und entlang der Kantonsgrenze auf den Gipfel.

Obwohl letzte Nacht kurz der Mond schien, war die nächtliche Abstrahlung dürftig. Der Aufstieg war ohne Harscheisen und ohne Abrutschen im weichen Schnee schnell gemacht. Die schöne homogene steile Flanke am Gipfel war mir zu weich und damit zu heikel, um sie abzufahren. Ich fuhr beim Grat runter m

climbing passion
Klein Furkahorn (3026m)
Vom Hotel Tiefenbach zur Sidelenbrücke und südwestlich zu Punkt 2814 und entlang der Kantonsgrenze auf den Gipfel.
CH - Zentralschweiz
Schweiz
19.06.2024
climbing passion
CH - Zentralschweiz
Verhältnisse
19.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Giglistock (2901m)

Normalaufstieg von Hotel Steingletscher

Wir sind die in der Skitourenkarte eingezeichnete Abfahrtsvariante aufgestiegen. Ab Parkplatz durchgehend auf Schnee möglich wenn man durch mit Lawinenschnee gefüllte Rinnen aufsteigt. Ski im Couloir auf 2400 aufgebunden. Oberer Teil der Abfahrt noch für die Jahreszeit überraschend schöne Schwünge i

fffabian
Giglistock (2901m)
Normalaufstieg von Hotel Steingletscher
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
19.06.2024
fffabian
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
18.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Unders Tatelishore (2497m)

Normalweg von der Winteregghütte bzw. Sunnbüel über Spittelmatte und Sagiwald

angenehmer und sonniger Tag. Leichte Brise, ab und zu auch stärkere Böen. Ganzer Pfad trocken und tiptop zu begehen. Einziges Schneefeld zum queren zur Zeit im grossen Graben vor Tatele.

Paul Hirschi
Unders Tatelishore (2497m)
Normalweg von der Winteregghütte bzw. Sunnbüel über Spittelmatte und Sagiwald
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
18.06.2024
Paul Hirschi
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
18.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Äbeni Flue (3962m)

Klassische Nordwand (Aschenbrenner/Mariner 1937)

Die Wand ist wegen der Klimaerwärmung generell in deutlich schlechterem Zustand, als auf alten Fotos. Diesen Juni war sie aber machbar. Deshalb ein den Verhältnissen entspchendes "gut". Wir sind der Route aus dem SAC-Führer gefolgt: ungefähr der Rinne im linken Wandteil entlang. Bergschrund: nicht w

straycat
Äbeni Flue (3962m)
Klassische Nordwand (Aschenbrenner/Mariner 1937)
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
18.06.2024
straycat
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
18.06.2024CH - Walliser Alpen

Ze Steinu (1283m)

Ausserberg 931 m- Niwärch 1189 m. Choruderri 1214 m. -Ze Steinu 1287 m. - Eggen 1017 m- Eggerberg 900 ,-

Wunderbares Wetter. Weg von Ausserberg zum Niwärch hinauf schön gesäubert. ebenso den Weg der Suon entlang via Choruderri den Wänden entlang. Hier wurde gute Arbeit geleistet. Im letzten leichten Drittel ist das hohe Gras nicht störend. Der Gorperi Weg ist in tadellosem Zustand. Die Runsen wurden

mazeno
Ze Steinu (1283m)
Ausserberg 931 m- Niwärch 1189 m. Choruderri 1214 m. -Ze Steinu 1287 m. - Eggen 1017 m- Eggerberg 900 ,-
CH - Walliser Alpen
Schweiz
18.06.2024
mazeno
CH - Walliser Alpen
Verhältnisse
18.06.2024CH - Graubünden

Piz dal Lej Alv (3197m)

Chamanna Coaz - Fuorcla Fex Roseg

Absolut perfekte Verhältnisse. Start um 6.15 Uhr an der Chamanna Coaz, 2 kurz apere Stelle, diese können mit etwas Höhenverlust im Schnee umgangen werden. Dann mit Ski bis auf den Gipfel. Abfahrt kurz vor 8 Uhr, ein bisschen früher passt auch. Piz Roseg und die anderen Berge im Sellakamm locken eben

ugeli
Piz dal Lej Alv (3197m)
Chamanna Coaz - Fuorcla Fex Roseg
CH - Graubünden
Schweiz
18.06.2024
ugeli
CH - Graubünden
Verhältnisse
18.06.2024CH - Tessin

Monte Prosa (2737m)

Gotthardpass - Bassa della Prosa - Monte Prosa

Vorab es war eine Ski und Kraxeltour. Die Route führte über die Casinetta, um die Schneeunterbrüche zu vermeiden. Dort sah das dortige Nordwest Couli sehr einladend aus. Aber zuerst begnügte ich mich mit dem Normalaufstieg zur Monte Prosa. Dieser war nach 600hm ziemlich schnell vollbracht und unspek

climbing passion
Monte Prosa (2737m)
Gotthardpass - Bassa della Prosa - Monte Prosa
CH - Tessin
Schweiz
18.06.2024
climbing passion
CH - Tessin
Verhältnisse
17.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Blüemlisalphorn (3661m)

Überschreitung Morgenhorn-Blümlisalphorn

Start um 3.30 Uhr ab Blüemlisalphütte, ohne Spur bis ca 3200m tiefer Schnee, schlecht tragend, dann ab dem Aufsteilen der Flanke aus Morgenhorn guter Trittschnee. Am Morgenhorn bis zum Gendarmen unproblematisch, Gendarm im Schnee, die Eisenstange hinter dem Fels haben wir erst später gesehen. Alle

Lampione
Blüemlisalphorn (3661m)
Überschreitung Morgenhorn-Blümlisalphorn
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
17.06.2024
Lampione
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
17.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Jungfrau (4158m)

Guggiroute

Start der Tour bei deutlichen Plusgraden um 2.20 Uhr auf der kleinen Scheidegg. Bis auf Höhe alte Guggihütte P. 2387 müssen die Ski über Schnee, Fels und Geröll getragen werden. Ab P. 2387 ist die Schneeauflage durchgehend. Griffige, sehr gut tragende Schneedecke auf dem Guggigletscher bis gegen 270

Andreas Hille
Jungfrau (4158m)
Guggiroute
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
17.06.2024
Andreas Hille
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
16.06.2024CH - Walliser Alpen

Monte Leone (3553m)

vom Simplon-Hospiz über S-Grat (Normalroute)

Es liegt noch sehr viel Schnee ab etwa 2500 M, wir sanken knietief ein, spuren war entsprechend zeitaufwendig und mühsam. Einstieg auf den Grat 45° Firn, gut zum pickeln. Der Grat selber war für unsere Erwartungen auch zu eingeschneit, zudem unsicherbar, kleine unstabile Wechten und die letzten Mete

Vega
Monte Leone (3553m)
vom Simplon-Hospiz über S-Grat (Normalroute)
CH - Walliser Alpen
Schweiz
16.06.2024
Vega
CH - Walliser Alpen
Verhältnisse
16.06.2024A - Tirol

Litnisschrofen (2069m)

Haldensee – Tauscher’s Alm – Strindenbach–Brücke – Gräner Ödenalpe – Schrofensteig – Litnisschrofen – Gräner Ödenalpe – Krinnenspitz – Nesselwängler Edenalpe – Strindenbach-Brücke – Haldensee

Tourenbeginn um 07:30 Uhr bei 11°C und Nebelfeldern nach abziehendem Regen. Nach dem Mittag kam dann die Sonne stellenweise raus. Auf der Krinnenspitze dann sogar Weitsicht über die Allgäuer und Lechtaler Alpen.

AndréTT
Litnisschrofen (2069m)
Haldensee – Tauscher’s Alm – Strindenbach–Brücke – Gräner Ödenalpe – Schrofensteig – Litnisschrofen – Gräner Ödenalpe – Krinnenspitz – Nesselwängler Edenalpe – Strindenbach-Brücke – Haldensee
A - Tirol
Österreich
16.06.2024
AndréTT
A - Tirol
Verhältnisse
16.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Grosses Gelmerhorn (2631m)

Überschreitung Gelmerhörner (Kl.->Gr.)

Noch etwas zu früh für diese Route. Viel Schnee im Zu- und Abstieg. Bei nassen Bedingungen Zustieg heikel. Routenfindung aufgrund Schneefelder schwierig. Routenfindung ab dem Grat einfach und logisch. Zustieg und Abstieg eher schwierige Wegfindung. Beim Gipfel nordlich ca. 10m abstiegen, dann wes

Raphael Amrein
Grosses Gelmerhorn (2631m)
Überschreitung Gelmerhörner (Kl.->Gr.)
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
16.06.2024
Raphael Amrein
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Verhältnisse
16.06.2024CH - Graubünden

Munt Buffalora (2627m)

Punt la Drossa - Munt la Schera - Munt Buffalora - Buffalora

Kurze Nachmittags-Trailrunning-Einheit. Auf zu gutem Nationalparkwanderweg von Punt la Drossa via Alp la Schera zum Munt la Schera. Ein kurzes Schneefeld wird hier zuoberst tragend traversiert. Abstieg via Osten ebenfalls über ein paar Schneefelder, die jedoch abseits vom Wanderweg auch umgangen we

Bergrider
Munt Buffalora (2627m)
Punt la Drossa - Munt la Schera - Munt Buffalora - Buffalora
CH - Graubünden
Schweiz
16.06.2024
Bergrider
CH - Graubünden
Verhältnisse
16.06.2024CH - Zentralschweiz

Seestelli-Oberstafelplanggen-Bödmer (2000m)

Wanderung im Schächental

Mit dem 09.30 Bähnli nach Gampelen (Sittlisalp). Dem blau/weiss markierten Wanderweg entlang zur Seestelli. Bei den Oberstafelplanggen über viele Restschneefelder und Lawinenzüge Richtung Bödmer. Wasserdichte Schuhe waren heute von Vorteil obwohl man im Restschnee nur leicht eingesunken war. Via Gr

belrob
Seestelli-Oberstafelplanggen-Bödmer (2000m)
Wanderung im Schächental
CH - Zentralschweiz
Schweiz
16.06.2024
belrob
CH - Zentralschweiz
Verhältnisse
16.06.2024CH - Walliser Alpen

Strahlhorn (4190m)

Überquerung Saas-Mattertal

Wir sind zu Fuss von Saas Fee aufgestiegen und konnten ab P.2204 (nördl. Maste 4) die Ski benutzen. Das dürfte noch ca. eine Woche möglich sein. Achtung: der Hauptabfluss vom Feegletscher, 200 m westl. P.2204 hat sehr viel Wasser, am Nachmittag dürfte die Überquerung schwierig sein. Die in der LK ei

HuascaMan
Strahlhorn (4190m)
Überquerung Saas-Mattertal
CH - Walliser Alpen
Schweiz
16.06.2024
HuascaMan
CH - Walliser Alpen
Verhältnisse
16.06.2024CH - Walliser Alpen

Dufourspitze (4634m)

Westgrat (Nomalroute) von Monte Rosa Hütte

Skitour von der Monte Rosa-Hütte. Nach guter Abstrahlung in der Nacht angenehmer Aufstieg bis zum Sattel, ab dort mit aufgebundenen Ski zum Gipfel. Der Firnteil ging gut im Trittschnee. Der Felsteil war etwas heikler, da die Neuschneeauflage noch nicht gespurt war, hier musste man gut aufpassen. Mi

Johannes Lö
Dufourspitze (4634m)
Westgrat (Nomalroute) von Monte Rosa Hütte
CH - Walliser Alpen
Schweiz
16.06.2024
Johannes Lö
CH - Walliser Alpen
Verhältnisse
16.06.2024CH - Walliser Alpen

Pointe de Barasson (2963m)

Westflanke, ab Bourg Saint Bernard

Start Hospitalet(Passstrasse offen).Da zu unserem Erstaunen top durchgefrohren zuerst Ostflanke Mont Mort gemacht.Bereits 9.00 schöner Sulz auf Tragend.Lange Pause unten dann durch Wand links Barasson auf Grat da in Flankenmitte einige Rutsche und schon etwas Sonne.noch hart,auf Frontzacken bis Grat

beat hofmann
Pointe de Barasson (2963m)
Westflanke, ab Bourg Saint Bernard
CH - Walliser Alpen
Schweiz
16.06.2024
beat hofmann
CH - Walliser Alpen
Verhältnisse
16.06.2024CH - Waadt/Freib./Berner Alpen

Gross Sidelhorn (2879m)

Vom Grimselpass - retour über Sidelhorn

Es hat noch genügend Schnee in der Region. Wegen dem schlechten Wetter in der letzten Woche war der Schnee nicht gefroren und am Morgen bereits nass und rutschig, was uns an einigen Stellen ziemlich forderte. Auf das Sidelhorn waren sehr viele Leute unterwegs, beim Gross Sidelhorn waren wir alleine.

Tom+
Gross Sidelhorn (2879m)
Vom Grimselpass - retour über Sidelhorn
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen
Schweiz
16.06.2024
Tom+
CH - Waadt/Freib./Berner Alpen