Verhältnisse - Detail

Gipfel: Neyerscharte, 2360 m.ü.M.

Route: Klettersteig Neyerscharte

AndréTT

Verhältnisse

30.09.2019
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 11:40 Uhr bei 17°C unter wolkenlosem Himmel und beginnendem Fönwind am 29.
Höhenintensive, abwechslungsreiche Umrundung der Zimba. Die Höhenmeter der recht alpinen Tour kommen kumulativ zustande durch doppelten Auf- und Abstieg über Neyerscharte und Zimbajoch. Das Trittseil der zweiten 2-Seilbrücke im Klettersteig Neyerscharte ist gerissen. Hier muss man nun mehr sich an den Griffen hochziehen. Zwei Seilverankerungen stecken nicht mehr im Fels. Der Steig ist dennoch problemlos begehbar. Die Route sollte man erst im Spätsommer unternehmen, wenn nordseitige obere Schneefelder im Joch- und Schartenbereich weggetaut sind.
Tourenbeginn ab der H.-Hüter Hütte. Diese wie auch die Sarotla-Hütte hatten geöffnet. Im Klettersteig lief vor mir jemand, den ich nach der Neyerscharte aus den Augen verlor.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.10.2019 um 00:23
958 mal angezeigt