Verhältnisse - Detail

Gipfel: Drei Türme (grosser und kleiner), 2830 m.ü.M.

Route: Von Latschau durchs Gauertal, Botaloch, und auf die Gipfel

Rosi Bell

Verhältnisse

12.01.2020
2 Person(en)
ja
Gut
Ab Start beim Parkplatz gleicht die Piste einem Eislaufplatz. Sehr eisig und zurzeit nicht durchgehend begehbar. Nach ca. 120hm dann durchgehende Schneedecke.
Aufstieg zuerst dem Forstweg entlang bis zur Hütte angenehm zu gehen. An der Hütte vorbei in guter Spur aufgestiegen zum Botaloch. Wir sind nicht durchs Botaloch sondern haben darunter gequert. Ausreichend Schnee, derzeit überhaupt kein Problem. Dann weiter der normalen Route entlang zum mittleren Turm Skidepot ca. 50hm unter dem Gipfel und in zehn Minuten beim Gipfelkreuz. Während am grossen Turm mindestens 20 Tourler waren hatten wir den mittleren Turm für uns alleine. Natürlich bestiegen wir den grossen Turm auch noch.
Abfahrt bis zum Botaloch wie Aufstieg und dann direkt abgefahren in Richtung zur Sporaalpe. Hier teileweise noch sehr guten Schnee vorgefunden.
Ab Lindauer Hütte dann der normalen Aufstiegsroute entlang abgefahren.
Schnee brauchts.
Wichtig ist zu wissen dass die Sporaplatte (riesen Steinplatte unter dem Turm - natürlich der Schnee - jederzeit (heuer schon öfter) abrutschen kann genau in den Tiergarten wo auch immer viele Tourengeher aufsteigen.
Ich empfehle den Aufstieg über das Botaloch. Abfahren im Tiergarten ist schon möglich da man die Gefahrenzone ja recht schnell durchfährt - Auskunft erteilt der Hüttenwirt.
Neuer Hüttenwirt auf der Lindauer Hütte seit diesem Winter. Sehr angenehm.
Nachdem wir ja bereits vor ein paar Tagen auf der Drusenfluh waren kamen heute der mittlere und der grosse Turm an die Reihe.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.01.2020 um 12:49
1307 mal angezeigt