Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bettmerhorn-Zentral 2872m, 2872 m.ü.M.

Route: Giraffen-Couloir

Berge gleich Leben

Verhältnisse

12.01.2020
2 Person(en)
nein
Gut
Ausgezeichnete Wetterverhältnisse. Die breite Flanke hatte bis zur Verengung 30cm guten Pulverschnee. Hier ist nur am Morgen kurz die Sonne. Die Felsen links und rechts "beschützen" den Schnee.
Weil das Couloir einen so langen Hals hat, wird es Giraffen Couloir genannt.

Aufstieg: 30cm guter Pulverschnee auf einer nicht zu harten Unterlagen. In der Engstelle vom Couloir guter griffiger Trittschnee.

Wir sind als erste von unten ins Couloir eingestiegen. Herzliche Gratulation der Tschechin und Ihrem Kollegen. Sie haben die Abfahrt letzten Mittwoch von oben her in Angriff genommen. Bravo.

Weil das Couloir einen so langen Hals hat, wird es Giraffen Couloir genannt.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Das Aletschgebiet ist ausgezeichnet eingeschneit. Das Goms und Aletschgebiet haben die letzten Jahre um diese Jahreszeit immer gut Schnee gehabt.

Sehr empfehlenswert für alpine Wanderer. Die gesicherte und wunderschöne Ueberschreitung vom Bettmergrat aufs Eggishorn zu machen. Lohnt sich in beiden Richtungen zu machen. Siehe Gipfelbuch.ch
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Quizfrage: Tiefblick aus dem Giraffen Couloir ins Goms. Wie heisst das Dorf dort unten? Danke.
Unterwegs in den Berner-Alpen. Schweiz.

Wunderschönes und eindrücklicher Aufstieg durchs Giraffen-Couloir beim Bettmerhorn-Zentral-Gipfel. Das Couloir hat eine Neigung von 40 bis 50 Grad. Infolge der grossen Gratwächte verzichteten wir auf den ganzen Durchstieg. Wir kommen wieder.

C`est fantastique.
www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.01.2020 um 21:18
741 mal angezeigt