Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bürglen, 2165 m.ü.M.

Route: Untere Gantrischhütte - Chumlihütte - Morgetepass (Normalroute)

Matthias Koenig

Verhältnisse

12.02.2020
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Schlecht
An den meisten Orten am Berg nur noch Eis. Im Aufstieg am Morgetenpass ein Murks, aber geht mit Skis an den Füssen. Abfahrt Nordflanke oben nur hart und eisig (noch grad so griffig mit guten Kanten), unten mit puddingähnlichem Triebschnee gefüllt, der ist manchmal sogar ganz anständig zu fahren. Der Gipfelhang im Aufstieg ist quasi schneefrei. Unten raus knapp genug fahrbare Auflage bis zum Parkplatz.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Eher weniger heikel als Bulletin
Wo kein Schnee, da keine Lawinen... Obwohl, die paar gefüllten Couloirs (Bunker und Ost) könnte man wohl auch auslösen. Es hat aber sehr wenig Schnee, drum ist das nicht das grosse Problem. Aber es hat nach den Regenfällen wirklich kaum mehr Schnee. Ausser Bürglen geht höchstens noch Chrummfädi, alle anderen Touren im Gebiet, auch Bire, sehen katastrophal schneefrei aus. Für mehr muss man wohl wieder ins Wallis o.ä...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Bürglen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Achtung, es werden scharf Parkbussen verteilt!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.02.2020 um 18:42
2250 mal angezeigt