Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schlinigpass, 2309 m.ü.M.

Route: Val d'Uina Schlinigpass

laksa

Verhältnisse

20.08.2020
1 Person(en)
Viele (20-50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start um 8:30 in Scuol mit noch recht dunklen Wolken. Die Innbrücke unterhalb der Kirche wird renoviert, also kurzer Umweg über die schöne "Altstadt". Entspanntes Rollen nach Sur En, dann ist erst mal fertig lustig: die Strasse ins Val d'Uina steigt bald etwas happig an, aber nicht abschrecken lassen, es wird auch wieder flacher, nachher nur noch eine handvoll etwas steilere Rampen bis Uina Dadaint, dort Boxenstopp. Der Trail bis zum eigentlichen Einstieg in den Felsenweg ist erstaunlich lange fahrbar, spätestens bei der Holzbrücke Pkt 1895 ist aber fertig fahrbar, das Bike muss geschoben oder getragen werden. Yours truly hat getragen, um eine Hand frei zu haben, um sich etwas verkrampft am Kabel festzuhalten: der Weg ist ausgesetzt (d.h. es geht wirklich auf der ganzen Länge senkrecht ins Tobel runter) aber immer gut begehbar, breit genug und entweder mit Kabel oder Geländer gesichert. Ab Schluchtausgang ist zuerst alles überraschend angenehm fahrbar, zwischendrin bis zum Pass hat es aber immer wieder mal etwas mühsame Stellen. Boxenstopp in der Sesvennahütte und dann Schussfahrt hinunter auf die Schliniger Alm für einen Kaiserschmarrn. Die Fahrt hinunter nach Schleis auf der ausgeschilderten Veloroute ("Hautpstrasse" ist zu eng/verkehrsreich) ist etwas langweilig, aber schön im Schatten. Weiter nach Laatsch und auf dem Vinschgauer Veloweg zurück nach Taufers. Postautotransfer über den Ofenpass nach Zernez.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.08.2020 um 07:20
554 mal angezeigt