Verhältnisse - Detail

Gipfel: Liechelkopf, 2384 m.ü.M.

Route: Überschreitung (Schwendle – Unt. Wiesalpe – Ob. Wiesalpe – Fluchtalpe – Hintere Wildalpe – SO-Rücken – Liechelkopf – S-Rücken – P 2187 – Schönisboden (P 1670) – Gemstel-Schönisbodenalpe – Tonisgemstelalpe – Gemstelboden – Außerbödmen – Schwendle)

AndréTT

Verhältnisse

28.03.2021
1 Person(en)
Sehr viele (über 50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Tourenbeginn um 07:00 Uhr Sommerzeit bei 0°C unter klarem Himmel. Aufgrund der Nachtabstrahlung war nordseitiger Aufstieg ohne große Kraftanstrengung möglich. Ca. 80 m unterhalb des Sattels im SO-Rücken zog ich die SS aus und folgte den gut ausgeprägten Trittspuren der Skitourengänger, welche ihre Bretter ebenfalls mit hinauf trugen, sofern sie auf der anderen Seite abfahren wollten entweder auf bayerischer Seite in Richtung Mindelheimer Hütte, oder über den Südwesthang ins Gemsteltal. Im Abstieg zog ich die Steigeisen auf, die SS dann im oberen Schönisboden. Der Schnee im Schönisboden war erstaunlicherweise noch pulvrig. Der Südgrat bis zur Scharte (2187 m) stellenweise stark abgeblasen, so dass man ggfs. nach rechts in die SW-Flanke ausweicht.
Obere Hälfte
Firn/Hartschnee
Untere Hälfte
Pulverschnee
Eher weniger heikel als Bulletin
Im Westen blickt man auf nahes Fels-Ungetüm des Widdersteins, im Süden zum nahen Geisshorn und links von ihm den Biberkopf. Im Norden verdecken Elfer und Zwölfer die Sicht ins Kleinwalsertal.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Liechelkopf (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Im Aufstieg waren um diese Zeit ca. 60 Skitüerler unterwegs. Gute Aufstiegsspur war also vorhanden, die noch nicht zerfahren war von den nach Norden wieder Abfahrenden.
Im Abstieg kamen mir 2 junge Skitouren-Pärchen unterhalb vom P 2187 entgegen, die mit ziemlichen Zahn in der SW-Seite liefen, deren Aufstiegsspur ich unten durch den Wald zwischen Schönisbodenalpe und Gemstel-Schönisbodenalpe benutzte, so dass ich keine Zeit verschwenden brauchte, um sich nach den Lücken durch ihn durch zu orientieren. Oberhalb der Schönisbodenalpe begegnete ich 2 SS-Läufern und 2 Skitüerlern, die es etwas gemütlicher angingen. Jene stiegen links (in Abstiegsrichtung gesehen) vom Tobel auf.
Parkierung kostet ab 6 Std. (Tagessatz) € 6,00 in Münzen zahlbar ohne Rückgeldausgabe, oder mit der Parkster App.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.04.2021 um 21:12
1224 mal angezeigt