Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fletschhorn N- Wand

Route: Unbeschriebene Route

Rolf Senn

Verhältnisse

31.05.2003
trotz föhn und hohen temperaturen; nullgradgrenze um 3700 m versuchten wir die besteigung der fletschhorn n- wand.bereits am morgen auf dem griessurnu gletscher knietiefer schnee.etwa auf 2700 m hüfttief , rechte Seite aufstieg steinschlag und schneebretter. wir wichen auf den nordgrat aus bis ins biwak. leider war dieses bereits voll. super biwakplätze in hüttennähe.2uhr 30 morgens, bedeckter himmel,gewittrig und bereits knietief eingesunken,entschieden wir uns für den abstieg.eine ital.zweierseilschaft durchstieg trotz einiger schneebrettern die wand.
nach einer "kalten" klaren nacht super verhältnisse.beim aufstieg zum biwak unbedingt links halten, grosse steinschlag- und lawinengefahr.traverse zum bergschrund versetzt gehen, bis 60m lange längsspalten.bitte umliegende biwakplätze nicht für notdurft benutzen. danke
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.06.2003 um 21:22
138 mal angezeigt