Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gärstenlicke, 3089 m.ü.M.

Route: Vom Rätrichsbodensee durch den Gärstengraben

xl

Verhältnisse

26.05.2012
3 Person(en)
ja
Der Start von der Staumauer aus direkt in den Gärstengraben, ist trotz der ca. 2.5 m hohen Schneewand kein Problem. Das Thermometer im Auto zeigte um 0 6.30 Uhr + 8 ° C, d.h., die Schneedecke war nicht gefroren. Sie hat sich aber gut verfestigt und ist somit tragend. Im Gärstengraben liegt noch viel Schnee und ist dementsprechend gut zu gehen. Die Lawinenkegel im unteren Teil sind kaum störend oder können gut umgangen werden. Im oberen Teil kam Nebel auf, der unsere Aussichtsfreuden gegen Süden u.Westen trübte, jedoch war der Blick östlich und in Rohnebecken gut. Die Abfahrt war vom ersten bis zum letzten Schwung in schönem Sulzschnee super.


keine
Noch weiterhin machbar.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
In der Lücke Chrigu und Hausi getroffen, die auf den Rohnegletscher abfahren wollten und übers Nägelisgrätli zur Staumauer zurück. Wie wars ??
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.05.2012 um 16:18
1554 mal angezeigt