Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fletschhorn, 3993 m.ü.M.

Route: Wiener Route

Cavaldrossa

Verhältnisse

16.06.2012
2 Person(en)
ja
Aufstieg: in der unteren Hälfte der Wand bester Trittfirn. Felsinsel rechts im Couloir umgangen: ziemlich harter Schnee, der recht in die Waden ging. Oberhalb der Felsinsel bester Trittschnee bis zum Ausstieg. Dort wurde eine Spur durch die Wächte gelegt und es kommt Blankeis zum Vorschein (5 m mit 2 Schrauben gesichert): es wäre besser gewesen rechts zum Abfahrts-Einstieg aus der Wand auszusteigen.
Auf dem Gipfelgrat Trittschnee bis zum Gipfel.
Abfahrt: ca 10 cm noch nicht umgewandelter Neu-Schnee auf guter Unterlage. Man konnte ohne Probleme und mit Genuss hinunter fahren...
Start ab Bivak 4.00 Uhr. Abfahrt ab Gipfel 8.30 Uhr war heute gut: Der untere Teil der Wand war perfekt aufgesulzt.
Die Wand selbst wird noch eine Weile für die Skiabfahrt machbar sein, wobei fast täglich Veränderungen auftreten, die jedesmal neu beurteilt werden müssen.
Für den Bivak-Aufstieg trug man heute die Ski bis ca 2450 m: in ein Paar Wochen wird es bei dieser Wärme ein Fussaufstieg sein.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Fletschhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Bivak Piero De Zen war am Freitagabend genau mit 9 Leute besetzt. Glück gehabt. Beim Abstieg am Samstag Vormittag haben wird Horden gesichtet, die sich Richtung Bivak bewegten: Platzmangel war vorprogrammiert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.06.2012 um 23:18
2533 mal angezeigt