Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Sassauna (2308m)

Gratüberschreitung W/NO>Fadurer Fürggli

Von Fanas mit dem Seilbähnli hoch. Dann Richtung Luderer Egg und W-Grat zum Gipfel. Nun den den gesamten Grat nordöstlich über Pfäwi, Lägend Sagetttis, Tüf Sagettis, Hochsagettis ins Fadurer Furgli. Wir haben den Girenspitz weggelassen und sind auf Bunkerweg zum Stelli Pkt. 2143 rübergequert. Nun über Drossbüel, Waldibüel, Schuderser Maiensäss nach Schuders. Von dort nach Sagen zur Tobelstrasse runter, dann Aufstieg nach Salfsch.
Bitte Ergänzen
Routen-Bilder
Letzte Änderung: 03.08.2018, 13:02Alle Versionen vergleichenAufrufe: 1515 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams (im Umkreis von 5km)

Sassauna (2308m)

Gratüberschreitung W/NO>Fadurer Fürggli


Wanderung

T 4

1200 hm

7.0 h

Karte