Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Piz Varuna (3453m)

Von Alp Grüm über Val da Canton, Ost-/SO-Flanke und S-Grat zum Piz Canton und über den N-Grat zum Gipfel des Piz Varuna

Von Alp Grüm (2091 m, RhB-Station) unterhalb des Hotels auf dem markierten Wanderweg Richtung Cavaglia auf die NW-Seite des Lagh da Palü (Plan da Spagna, 1929 m) hinunter; dabei nach der 2. Kehre und nach Überschreitung der Bahngleise am besten auf dem breiten Alpweg geradeaus nach NW weiter absteigen und nicht auf dem schmalen Wanderweg die 3. Kehre auslaufen. Nun auf dem markierten Wanderweg an der Alpe Palü vorbei in Richtung Lagh da Caralin bis zum P. 2291 m, wo der Wanderweg zum Lagh da Caralin nach links in Richtung Süden ins Val da Canton verlassen wird. Jetzt weglos die beiden östlichen Bäche bei ca. 2370 m in südöstlicher Richtung überschreiten und die kleinen Felsabbrüche rechts (westlich) liegen lassen auf die Ebene beim Mot da la Gera hinauf, wobei das Ziel ist, etwas westlich vom höchsten Punkt 2593 m und ca. 150 m westlich vom Lagh dal Cantun anzukommen. Von der Hochfläche wenige Meter Richtung W auf ein Blockfeld hinab und dann jenseits westlich den O-Hang des Piz Canton schräg nach S hinauf, wobei man immer wieder Rasenschrofen nutzen und unangenehmes Geröll vermeiden kann. Dabei umgeht man die Felsabbruchzone oberhalb von ca. 2630 m und oberhalb von 2760 m jeweils südlich und südlich von dem Bach, der von den Gletscherresten des Vadret da Canton herabfließt. Die bei diesem Anstieg südöstlich liegende Bocchetta da Canton (2692 m) wird nicht berührt, da man ca. 100 m nördlich des Grates aufsteigt, der von der Bocchetta sich in Richtung O-Flanke des Piz Varuna hinaufzieht.
Ab ca. 2840 m wendet man sich nach rechts (W bzw. WNW) und erreicht so das anfangs recht flache Restfirnfeld des Vadret da Canton. Schräg rechts ansteigend über das Firnfeld bis an den Fuß (ca. 2980 m) des unteren Felspfeilers des OSO-Grates des P. 3220 m. Von dort je nach jahreszeitlicher Ausaperung z. T. über Blöcke, Gletscherreste oder Schnee aufwärts bis man nach rechts (N) auf den flachen Absatz des OSO-Grates des P. 3220 m in einer Höhe von ca. 3050 m ausqueren kann. Nun über den OSO-Grat auf Pfadspuren aufwärts (mehrere Steinmännchen) bis man in einer Höhe von ca. 3150 m horizontal nach rechts (N) in eine kleine Scharte queren kann, die nordöstlich vom P. 3220 m bzw. direkt südlich des P. 3147 m in dem den Piz Canton und Piz Varuna verbindenden N-Grat liegt. Lässt man den Piz Canton aus, verfolgt man über Felsstufen den OSO-Grat des P. 3220 m weiter und kommt so auf den P. 3220 m. Von der o.g. Scharte auf dem „N-Grat" des Piz Varuna bzw. „S-Grat" des Piz Canton in ca. 10–15 min ganz leicht fast immer auf dem Grat bleibend Richtung N, den P. 3147 m überschreiten und dann mit etwas Höhenverlust zum Gipfel des Piz Canton (3110 m) (größerer Steinmann mit Stange), 4 ½ h von Alp Grüm inkl. Pausen.
Dann wieder auf demselben Weg über den Grat zurück in die Scharte nordöstlich vom Felsaufbau des P. 3220 m. Auf der linken (östlichen) Seite des Felsaufbaus aufsteigend erreicht man über leichte Felsen den P. 3220 m. Man verfolgt nun den flachen und breiten Grat ca. 20 Höhenmeter hinab in eine kleine Scharte, von der man etwas rechts (westlich) des N-Grates des Piz Varuna auf Schnee/Firn bis zu einer kurzen Felsstufe aufsteigt. Diese wird rechtshaltend überwunden. Oberhalb erreicht man über Geröll bald den Firngrat (ggf. Wächten!), der an den Fuß des letzten Felsaufschwungs führt (bei ungünstigen Verhältnissen ggf. Steigeisen und/oder Eisgerät hilfreich). Direkt am Ende des Firngrates ersteigt man eine ca. 4 m Felsstufe (I-II), an deren oberem Ende eine Abseilschlinge über einem Block liegt. Weiter über Stufen, z. T. auch etwas auf der linken Seite des NNO-Grates vollends leicht zum Gipfel.
Alternativ kann man am Fuß der o.g. Felsstufe auch ca. 30 m horizontal nach links (Osten) zum SO-Grat queren und über diesen über Pfadspuren den Gipfel erreichen.

Abstieg wie Aufstieg, wobei der Abstieg vom Gipfel über die o.g. Alternative über den obersten Teil des SO-Grates mit anschließender Querung zurück zum N-Grat an den Fuß der Felsstufe am letzten Gipfelaufschwung leichter ist.
Zur potentiellen Abstiegsoption von der Scharte unterhalb des P. 3220 m nach Nordwesten s. Gipfelbuch.ch/Tourenführer/Piz Canton.

Bei „Mitnahme“ des Piz Canton ca. 6 h inkl. Pausen zum Gipfel, 1750 Höhenmeter inkl. Gegenaufstieg zur Alp Grüm auf dem Rückweg.

(Albrecht Gauss)

Bitte Ergänzen
Routen-Bilder
Letzte Änderung: 08.11.2022, 18:24Alle Versionen vergleichenAufrufe: 573 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Piz Varuna (3453m)

Von Alp Grüm über Val da Canton, Ost-/SO-Flanke und S-Grat zum Piz Canton und über den N-Grat zum Gipfel des Piz Varuna


Hochtour

WS -

1750 hm

6.0 h

Karte