TourenFührer - Route

Gipfel: Ortler / Ortles, 3905 m

Spaceglider

Route: Hintergrat ab Hintergrathütte

Hintergrat ab Hintergrathütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
1300 m
5.0 Stunden
Facts Hintergrat: Kombinierte Hochtour AD, Fels bis IV, Eis bis 40°

Talort: Sulden

Hütte: Hintergrathütte 2.661 m, Tel. 0039 0473 613188, Reservierung anzuraten

Von Sulden mit dem Langensteinlift hinauf (Letzte Fahrt 17.30, Mittagspause 12.20-13.30h) und in gut einer Stunde auf markiertem Wanderweg zur Hütte.

Tourenbeschreibung Hintergrat:

Wecken auf der Hütte für Hintergrat 3.30h

Von der Hütte auf ausgetretenem Pfad entlang des Moränenrückens bis an die ersten Felsen. Rechtshaltend über leichten Fels hinauf in ein Schutt- bzw. Firnkar. Dieses hinauf, dann rechts eine steinschlaggefährdete Rinne nach rechts queren und über die rechte Seitenbegrenzung hinauf zum Grat. Links unterhalb des Grates auf guten Steigspuren das Ende der unten erwähnten Rinne queren und bald wieder nach rechts auf das obere Knott. Hier betritt man den eigentlichen Hintergrat. Auf dem leicht gangbaren Grat zum Firnfeld des oberen Knott und über dieses hinauf. Weiter über leichten Fels auf guten Trittspuren bis unter den ersten Aufschwung. Nun nicht den felsigen Aufschwung hinauf sondern links vorbei zum Beginn einer abwärts führenden Rampe (BH). Die Rampe hinunter (bei Vereisung heikel) zu einem waagrechten Band (BH). Auf dem Band wenige Meter zum Fuß des so umgangenen, überhängend abbrechenden Turmes. Wenige Meter weiter zum nächsten Aufschwung (BH). Eine abdrängende Rißverschneidung hinauf (6m IV, 3 H, 1 solide Kette), dann leichter 10m zu einem weiteren Riß (7m III) auf den nächsten Turm (Stand an Köpfelschlinge, insgesamt 30m).

In leichter Kletterei dem Gratverlauf folgen bis zum kurzen Firnfeld (40°, bei Vereisung heikel), dieses hinauf an den Beginn des nächsten felsigen Aufschwunges.

30m in schöner Kletterei (II-III) hinauf auf einen Absatz. Von diesem linkshalten unter eine Verschneidung (1H) und diese entweder von links her (III) oder direkt etwas überhängend (VI) hinauf (1H) und links auf den Kopf des Turmes.

Ein kurzer Firngrat leitet zu den letzten Felsen, die von links nach recht direkt zum Gipfelkreuz leiten.
40 Meter Einfachseil, Eispickel, Steigeisen, 3 Expressschlingen, 3-4 lange Bandschlingen, Helm
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Rother Ostalpen Hochtourenführer (6. Auflage 2015)
 
Ergänze diese Route (Hintergrat ab Hintergrathütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Hintergrat ab Hintergrathütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 11 vom 04.07.2016
Versionen vergleichen
24336 mal angezeigt
deffi, Walter Lackermayr, Bixn, und weg..., Henning W. (alpine-x.de), Spaceglider

Verhältnisse