TourenFührer - Route

Gipfel: Caschlè, 2546 m

David Huonder

Route: Uaul Flurin - Platta dil Barlot - Alp Caschlé - Piz Caschlé (Südost-Grat) - Lai dalla Stria - Val Milà

Uaul Flurin - Platta dil Barlot - Alp Caschlé - Piz Caschlé (Südost-Grat) - Lai dalla Stria - Val Milà
Alpine Wanderung
897 m
2.5 Stunden
Ausgangsort: Milà (1649 m)
Zu Beginn ca. 300 m einem Waldweg in den "Uaul Flurin" folgend Richtung Osten. Danach Wanderweg Richtung Norden folgend, bis Waldweg gekreuzt wird. Achtung: rot-weiss-rote Markierung Richtung Osten folgen (Pfeilrichtung). Danach windet sich der Weg durch den Uaul Flurin bis Foppa Verda (1900 m) steil hinauf. Dann im Zick-Zack-Kurs bis Stavel Caschlè (2100 m). Auf ca. 2200 m wurde der Wanderweg zur Alp Caschlè neu angelegt. Nach rund 1 Stunde wird die Alp Caschlè erreicht. Man wandert direkt auf die Platta da Barlot (Hexenplatte) zu. Von der Hexenplatte bleiben wir noch ca. 800 m auf dem Wanderweg in östlicher Richtung, bevor wir nach 30 min. links (Richtung Norden) abbiegen und in nördlicher Richtung die Felswand des Piz Caschlè anpeilen. Stellenweise sind spärliche Spuren eines Weges zu erspähen. Der Felskamm wird am besten von der Ostseite bestiegen. In leichter Kraxlerei (UIAA I) erfolgt der Aufstieg über angenehme Steinplatten (kein Geröll). Nach Kurzem wird der Grat auf 2523 m erreicht. Nun ca. 600 m mehr oder weniger auf dem Berggrat in nördlicher Richtung, bevor zum Hexensee (Lai la Stria) abgestiegen werden kann. An einer Stelle muss der Weg durch den Fels gesucht werden. Alles ist aber problemlos (ohne Steil und besondere Ausrüstung) machbar.
Nr. 1 vom 06.10.2014
3628 mal angezeigt
David Huonder

Verhältnisse