TourenFührer - Route

Gipfel: Punta Pastinaca, 814 m

AndréTT

Route: San Chirgu – P 609 – namenloser Sattel (685 m) – Rocher des Gozzi – namenloser Sattel (685 m) – Punta Pastinaca – Punta Curbajola P 609 - San Chirgu

San Chirgu – P 609 – namenloser Sattel (685 m) – Rocher des Gozzi – namenloser Sattel (685 m) – Punta Pastinaca – Punta Curbajola P 609 - San Chirgu
Alpine Wanderung
390 m
3.5 Stunden
Zufahrt:
Auf der Schnellstraße T20 entweder von Norden (Corte) oder Süden (Ajaccio) bis Caldaniccia. Dort biegt man westwärts auf der D 72 ab. Diese mündet bei nächstem Kreisverkehr in die T 22. Von dort fährt man südwestwärts weiter bis Mezzavia (43 m). Dort biegt man ab auf die D 81 nach Norden Richtung Golfe de Sagone. Nach 7 km verläßt man diese beim Col de Listincone (232 m) nach Osten auf der D 581 Richtung Appietto. Wer von der Westküste aus dem Norden (Cargese, Golfede Sagone) anreist, kommt auf der D 81 über den Col de San Bastiano dorthin. Von der D 581 biegt man nach 2 Kehren vor einem Friedhof rechts ab zur Kapelle San Chirgu. Vor dieser gibt es einen riesigen Sandplatz mit Parkierungsmöglichkeiten (417 m). Hinter der Kapelle gibt es bei einem geschmiedeten Wegekreuz von 1977 eine halbrunde Panorama-Karte mit Bezeichnung der von hier sichtbaren Berge und Westküste. Am Anfang des Parkplatzes stehen nahe einer Mobilfunkantenne Info-Tafeln über den Felsen Rocher des Gozzi und Wanderrouten um Appieto.
Route: (Schwierigkeit: T 3 ):
Zwischen den Informationstafeln rechts und dem abgezäunten Mobilfunkmast mit Trafo links befindet sich ein Holzgatter. Der Güterweg dadurch führt zu einer Gartenlaube. Man öffnet und schließt anschließend das Tor und läuft links einen Wiesenhang nordwärts hinauf, der stark vom Regen ausgeschwemmt und zerfurcht ist. Nach 20 min. läuft man durch eine Aluminium-Tür am oberen Ende der Wiese. Danach dreht der Weg in rechtem Bogen nach Osten und führt südlich unterhalb eines parallel verlaufenden Bergkammes in 5 min. zu einem Felsvorsprung. Links des Weges steht ein Windsack (P 609). Anschließend traversiert unmarkierter Bergweg in südwestliche Richtung zu einem Grassattel zwischen dem Felsabbruch des Rocher des Gozzi rechts und der Punta Pastinaca links (685 m). Nach 40 min. hat man die Ruine ehemaligen Steinhauses auf dem Sattel erreicht. Von hier läuft man in südwestliche Richtung über ein Felspodest zu einem quer verlaufenden Felseinschnitt mit Bäumen darin. Der gut sichtbare Pfad führt dort hinunter und auf gegenüberliegender Seite zu einem Felsband. Auf diesem läuft man links hinauf zu den Resten eines ehemaligen Steinturmes. Danach biegt der Weg rechts um eine Felskante und führt auf das Plateau des Gozzi-Felsen (10 min.) mit seinem markanten senkrechten Westabbruch (716 m). Durch diesen führen MSL-Routen hinauf. Darum befinden sich am Westrand des Plateaus Karabiner-Ösen zum Sichern. Von hier hat man Ausblick zu den Sandstränden von Ajaccio und ins Gravona-Tal. Dabei kann man den Flugzeugen zuschauen, welche die sichtbare Landebahn des Flughafens Napoléon Bonaparte 5 km östlich von Ajacco ansteuern und ihre Rechtskurve drehen vor dem Gozzi-Felsen. Man läuft auf gleichem Weg zurück zum Gras-Sattel. Von dort führt ein unmarkierter, manchmal etwas verwachsener Pfad nordwärts den sanften Grasrücken hinauf zum Punta Pastinaca. Dabei durchquert man eine Trockenstein-Mauer unterhalb des Gipfels. An dessen Westseite steht eine Stange mit der Flagge von Korsika mit dem Holzschild „Bandera Pastinaca“. Am höchsten Punkt (814 m) steht ein kleines weißes Metallkreuz auf einer Steinpyramide (30 min.). Der Weiterweg geschieht über flachen Westkamm und über nächsten Hügel, der Punta Curbajola (794 m). Nach 15 min. gabelt sich der Pfad bei einem Steinmann in der Wiese. Halbrechts führt der Weg nach Appietto über die Bocca a Foce (664 m). Man schlägt jedoch halblinks ein. Und läuft links drehend den Bergkamm verlassend bis man nach 10 min. auf einen Querweg trifft, dem man nach links in südöstliche folgt, so dass man nach 2 min. auf traversierenden Hinweg trifft westlich vom P 609. Hier schlägt man rechts ein und wandert auf gleichem Weg zurück, wie bis hierher aufgestiegen (30 min.).
Ergänze diese Route (San Chirgu – P 609 – namenloser Sattel (685 m) – Rocher des Gozzi – namenloser Sattel (685 m) – Punta Pastinaca – Punta Curbajola P 609 - San Chirgu) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (San Chirgu – P 609 – namenloser Sattel (685 m) – Rocher des Gozzi – namenloser Sattel (685 m) – Punta Pastinaca – Punta Curbajola P 609 - San Chirgu) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 15.07.2019
454 mal angezeigt

Verhältnisse