TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Cambrena, 3606 m

3.1415926

Route: Eisnase

Eisnase
Berg-/Hochtour (Sommer)
700 m
6.0 Stunden
Von der Diavolezza quert man den Piz Trovat auf der Ostseite zur Fuorcla d'Arlas. Dort geht's auf den Gletscher. Immer leicht aufwärts nach Süd-Westen halten in Richtung des markanten Schneefelds auf der östlichen unteren Seite des Nord-Westgrates des Piz Cambrena. Das Schneefeld im oberen Bereich zum Grat hin queren und dabei leicht aufwärts halten. Auf dem Grat angekommen diesem immer gerade hoch folgen. Teilweise sind Wegspuren sichtbar. Allmählich steilt das Gelände auf und der Grat wird schmaler. Die Schlüsselstelle ist der Ausstieg auf die Eiskuppe. Diese kann gerade hochgestiegen werden. Im mittleren Teil ist sie ca. 40-50° steil und flacht im oberen Bereich markant ab. Oben angekommen leicht rechts halten bis zum Westgipfel. Der Abstieg kann über den Gletscher erfolgen. Man holt ziemlich weit nach Osten aus, quert die Seracs so tief wie möglich und steigt wieder auf den Nord-Westgrat. Anschliessend den gleichen Weg runter wie's rauf ging.

Auf- und Abstiegsroute sind selbsterklärend. Schwierigkeiten im mittleren Teil des Grates können meistens links umgangen werden. Entscheidend für die Wegfindung im Auf- und Abstieg, auf dem Gletscher, ist die Spaltensituation. Diese muss jedes mal neu beurteilt werden.
Je nach Können und Verhältnissen kann die Route ohne Sicherung begangen werden. Für Sicherheitsbewusste empfiehlt es sich 2-3 Bandschlingen, 1-2 Eisschrauben, 30-50 m Seil und 2-3 Expressschlingen mitzunehmen. Steigeisen und ein Pickel sind notwendig. Falls die Firnauflage auf der Eiskuppe nur schwach ist, kann ein zweiter Pickel (oder Eisgeräte) hilfreich sein.
Ergänze diese Route (Eisnase) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 11 vom 04.10.2016
Versionen vergleichen
4894 mal angezeigt
FilipW, Mountainchris, 3.1415926

Verhältnisse