Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pischahorn, 2980 m.ü.M.

Route: Pischahorn-Rundtour

Scarnuz Grischun

Verhältnisse

19.04.2019
2 Person(en)
Viele (20-50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Start an der Flüelastrasse bei erstaunlich gut gefrorener Schneedecke. Erster Steilaufschwung mit Harscheisen sicher angenehmer. Im Mattjischtälli gibt‘s dann genügend Platz für alle Gipfelanwärter vom Tschuggen und vom (geschlossenen) Pischaskigebiet. Der Gipfelhang ist mit einer sehr guten, harten Aufstiegsspur versehen, was die Harscheisen überflüssig macht, ausser man wählt die Direkte...

Abfahrt vom Gipfel Richtung Osten um 10.30 Uhr. War gerade al dente. Wenn zu hart, eher rechts in Abfahrtsrichtung, wenn zu weich einfach links.

Aufstieg von 2400 hinauf ins Isenfürggli über eine ebenfalls gut angelegte Altspur. Eher noch pulvrige Verhältnisse.

Abfahrt vom Verborgen Isen Richtung Tschuggen mit Sulz vom Feinsten.
Etwa in der Hälfte, beim Eisenkreuz, wechsel nach rechts über die Kuppe in ein Nebentälchen, das weiter unten in eine der steilen Bachrinnen mündet. Dort in 35 Grad steilem Gelände die kaum mit Lawinenaltschnee versehene Runse in bestem Sulz tragend bis zu unterst abfahren.
Von unterhalb Tschuggen bis zum Büdemji bequem der Strasse nach zum Auto zurück.

Aufwand und Ertrag haben sich auch heute bei dieser Tour wieder gut ausgezahlt.
Ganze Route
Sulzschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Wird morgen sicher noch besser, da eine klarere Nacht erwartet wird.
Schön und lohnend wäre die Abfahrt ganz hinunter ins Novai und Aufstieg zum Jörihorn.

WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Pischahorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Am Tschuggen sind die Parkplätze voll gewesen. Entlang dem unteren Teil der Strasse war die Polizei entweder nicht vor Ort oder sehr grosszügig.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.04.2019 um 17:42
1158 mal angezeigt