Verhältnisse - Detail

Gipfel: Aebihorn , 3472 m.ü.M.

Route: Arbengletscher

Berge gleich Leben

Verhältnisse

22.04.2019
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Wetter: Gute Bedingungen, d.h. es waren hohe Wolkenfelder vorhanden, und immer wieder schaute die Sonne hervor. Windstill und mild.

Aufstieg: Die Schneedecke war bestens gefroren und tragend. Perfekte Aufsstiegs-Bedingungen. Von der Wasserfassung im Zmutt müssen die Skis 10 Minuten ueber die Moräne getragen werden. Die letzten 70 Hoehenmeter in schönem Pulverschnee zu Fuss auf den Gipfel.

Abfahrt: Auf dem Arbengletscher unter der Felswand vom Hohwänghorn gabs noch Pulverschnee. Die Abfahrt unter der Südwand vom Obergabelhorn war herrliches Sulzfahren.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Das Tal unter der Obergabelhorn Südwand ist gut eingeschneit.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Quizfrage: Wie heisst der "kleine" Berg, welcher rechts der Bildmitte herausschaut? Auf Foto Nr.1.
Danke.
Und wieder eine neue Skitour auf www.gipfelbuch.ch Wir alleine an diesem Berg.

Prächtige und einsame Skitour inmitten der Königskrone hoch über Zermatt. Unterwegs im schönsten Gebirge der Erde. Mächtig und als Majestät trohnt der Berg der Berge beim Aufstieg ueber dem Skitouren-Geher. Im Zaubergarten, unter dem Matterhorn. Schlichtweg ein Traumberg, für den es keine Worte mehr gibt.

6 mal stand ich auf meinem Lieblingsberg. Es war heute eine Begegnung der besonderen Art. Wir werden dem Matterhorn immer wieder mit einigen Skispuren an seinem Fusse die Ehre erweisen. An diesem Berg wurde ein wichtiges Kapitel der Alpinen Geschichte geschrieben. Diese Geschichte ist ein Abbild vom ganzen Alpinismus. C`est fantastique!

In der Zermatter Bergwelt sehen wir das grosse Hufeisen. D.h. vom Dürrenhorn in der Mischabelkette, bis zum Bishorn über dem Zinaltal hats auf 140 km Gratverlauf 32 Viertausender. Das ist einmalig auf der Erde. Unvergessen die grandiose Leistung der ausgezeichneten Bergführer und Spitzen-Alpinisten André Georges und Erhard Loretan, die im Februar, März 1986 in 19 Tagen alle Gipfel ueberschritten. Gratulation!

Wenn man in Zermatt ist, sollte man einigen abgebildeten Persönlichkeiten die Ehre erweisen. Die auf ewig unvergessenen Pioniere Edward Wymper und mein Vorbild und Kollege Walter Bonatti haben den Alpinismus geprägt. An meinem Geburtstag, dem 26.02.1965 kam er nach 5 Tagen im Alleingang auf den Matterhorn Gipfel. Wer einmal von Walter Bonatti einen Händedruck bekommen hat, wird diesen nie mehr vergessen.
Erste Direttisma, im Winter und im Alleingang auf den schönsten Berg der Welt. Unglaublich Ihre Leistungen die vor Jahrzehnten und ueber 150 Jahren vollbracht haben. Chapeau.

Ich danke Dominika für die schöne Tour.
Wir wünschen allen gute Touren, und viel Spass.

Mit alpinen Grüssen
Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.04.2019 um 22:29
923 mal angezeigt
jaaaa 46.0257