Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grassen, 2946 m.ü.M.

Route: Südwand

Bergtinu

Verhältnisse

16.06.2019
2 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
Auf dem Weg Richtung Stöss müssen fast ausschliesslich noch Schneefelder mit gutem Trittschnee traversiert werden. Die zu überquerenden Bäche sind noch komplett mit Schnee zugedeckt. Zum Grassenjoch ebenfalls noch guter Trittschnee. Die Gletscherspalten waren noch komplett zu. Der wandartige erste Teil mit drei Seillängen war sehr nass und entsprechend rutschig, weil darüber noch ein Schneefeld ist. Die Geröldhalde oberhalb des Wändchen ist, wie bereits erwähnt, noch schneebedeckt. Das anschliessende Grätchen war trocken und schön zu klettern. Der Abstieg zum Stössensattel erfolgte grösdtenteils ebenfalls in Trittschnee, wobei man teilweise bereits auf die schneefreien Schuttfelder ausweichen konnte. Ab dem Stössensattel konnte gerutscht werden, wobei beachtet werden muss, dass sich der Bergschrund schon leicht öffnet. Anschliessend wiederum in gutem Trittschnee bis zur Hütte.
In zwei bis drei Tagen wird mit diesen Wetterprognosen auch die Wand trocken sein. Dann wird diese Tour ausgezeichnet sein.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Grassen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.06.2019 um 20:29
1558 mal angezeigt