Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pollux (4092 MüM) und Castor (4223 MüM), 4223 m.ü.M.

Route: vom kleinen Matterhorn via Pollux und Castor zum Rif. Quintino Sella

Stöffu

Verhältnisse

08.08.2019
1 Person(en)
Viele (20-50 Personen)
ja
Ausgezeichnet
Von der Bergstation über das Breithornplateau und den Südwestgrat auf den Pollux und die Westflanke des Castors zum Felikjoch.
Nach der Anreise mit einer der ersten Bahnen war der verschneite Gletschers des Breithornplateaus um ca. 09h00 bereits recht weich.
Der Pollux hat beste Verhältnisse im Fels und auf dem Firngrat. Bei den Ketten geht es wohl in diesen Tagen nicht ohne Gerübel :-)....der Abstecher ist aber trotzdem lohnend.
Die Castor Westflanke ist an 2 Stellen bereits recht hart, so dass wir kurz mit Eischrauben gesichert haben (im Aufschwung etwas oberhalb der Mitte sowiel beim Ausstieg auf den Nordwestgrat).
Der Firngrat ist auch hier in ausgezeichnetem Zustand. Kurz oberhalb der Sella-Hütte ist der Gletscher aper.
Die Zustiege werden rasch härter und blank.

Unerwegs mit Mario Rubin, berg-touren.ch
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.08.2019 um 21:18
1047 mal angezeigt