Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kühgundkopf/Wannenjoch, 1907 m.ü.M.

Route: Von Schattwald Auffahrt mit der Wannenjochbahn, dann über den Osthang zum Kühgundkopf

sportsengineer

Verhältnisse

11.01.2020
6-10 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Gut
Deutlichst besser als erwartet. Von Fr auf Sa schneite es wenige cm Pow auf den festen, tragfähigen Firndeckel. Diese wenigen cm machten jedoch den Unterschied! Wir hielten uns an die vor Wochen eingeblasenen Rinnen und erlebten fantastische Abfahrten und das auch noch ohne Sharks. Die Rinne vom Iseler zur Zipfelsalpe war schon nicht schlecht, die Bschießerrinne runter zur Stuibensennalpe genial.
Tatsache ist jedoch auch, dass die Abfahrt bis ins Tal nur über die Pisten des Skigebiets so leidig gehen. Es kommt bereits in der unteren Hälfte der Piste ziemlich viel Erde raus. Nachdem das auch weitgehend für den Aufstieg so ist, fuhren wir mit der Sesselbahn hoch zum Wannenjoch.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Am besten die dünne Pow-Auflage zügig nutzen bevor sie weggeschoben ist. Es braucht Schnee.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Kühgundkopf (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.01.2020 um 22:16
769 mal angezeigt