Verhältnisse - Detail

Gipfel: Sulzfluh, 2817 m.ü.M.

Route: Latschau durch den Rachen

Marco Jovi

Verhältnisse

31.05.2020
1 Person(en)
ja
Gut
"Sulzfluh von zu Hause aus", die Idee hatte ich schon länger... an diesem Wochenende war endlich gute Abstrahlung angesagt. So startete ich in Feldkirch um 4 Uhr mit dem Bike, um ca. 6 Uhr war ich in Latschau und ca. 8 Uhr unter der Latschenzone beim Bike-Depot. Gleich wärmte die Sonne die bis dahin sehr frische Luft und ab ca. 2200 m war auch Schnee zu finden... durchgehend ging es vom "Plateau" unten dem Rachen bis wenigen Metern vor dem Gipfel. Um ca. 9.30 Uhr war es noch sehr hart im Rachen (Harscheisen), die oberen Hänge schon aufgeweicht aber noch tragend. Am Gipfel um ca. 10.30 leider im Nebel (bis 8 Uhr wolkenlos dann schnell zunehmend wolkig). Nach langer Gipfelpause kam wieder die Sonne durch und die Abfahrt um ca. 11.30 Uhr vom gegenüberliegenden Kleingipfel war sehr zu geniessen, vor allem im oberen Teil (etwa 1 cm Neuschnee der letzten Tagen auf hartem Untergrund), im Rachen noch sehr gut (hart) und unter dem Rachen schon sehr wellig. Mit einer Kombination aus "Fahren mit Skischuhen" / "Fahren mit Skis am Bike" gab es beim MTB Teil auch schöne Trail-Stücke. Zurück über Grabs / Tschagguns und den langen Montafoner/Walgauer Radweg bei Gegenwind.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
Wenn man von Latschau startet und leichte Ausrüstung hat ist das ganze noch vertretbar (etwa 600 m Bike + 600 m Hike + 600 m Ski).
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Sulzfluh (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.06.2020 um 00:22
900 mal angezeigt