Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fulen-Rossstock-Spilauer Grätli, 2491 m.ü.M.

Route: Ab Bergstation Biel

belrob

Verhältnisse

03.09.2020
1 Person(en)
ja
Gut
Mit dem 06.15 Uhr Bähnli von Brügg nach Biel. Dem Bergweg entlang bis Stelli wo sich die Wege trennen.
Rot/weiss führt auf dem Suwarowpfad zur Chinzig Chulm, blau/weiss via Fruttstäge nach Ober Frutt und zur Rossstock Lücke. Im Aufstieg zum Fulen trifft man oft auf Schneehühner die sich gut getarnt im steinigen Gelände aufhalten. Das Weglein war im oberen Teil schuhtief mit Bruchharsch bedeckt. Am Gipfel recht kühl mit guter Fernsicht. Zurück zur Lücke, dann ein kurzer Gegenanstieg zum Rossstock hinauf. Im Gegensatz zum Fulen waren hier doch einige Wanderer unterwegs. Schöner Ausblick zum Vierwaldstättersee und auf die Urner und Schwyzer Bergwelt. Abstieg zur Lücke, weiter unter den Rossstock Felsen durch zum Spilauer Grätli und nahen Gipfeli. Down Hill über die Fruttstäge bis Wiltschi von dort über Mättenen, Alafund zur Ruegig Bergstation.
Schöne, rassige Wanderung auf der Schächentaler Sonnenseite. In der alpinen Flora dominieren zurzeit Silberdisteln,Blauer Eisenhut, Rätischer Enzian und gefranster Enzian.
Heute waren einige Weglein noch schmierig, aber bei der gemeldeten Wetterlage trocknen sie schnell.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Mit einem Rundbilett für 21 Fr. (retour) kann man vier Bahnen benutzen. Eggbergen, Biel, Ruegig und Ratzi.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.09.2020 um 22:43
730 mal angezeigt