Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mont Brulé, 3585 m.ü.M.

Route: Westgrat ab Col Collon

Martin Danner

Verhältnisse

14.11.2020
3 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Am Vortag Zustieg zum Refuge des Bouqeutins ab Arolla, ca. 2.5 h Skitragen waren angesagt bis die Ski auf der Ebene auf 2600m angeschnallt werden konnten, beim Refuge nach ca.4.5 h. Refuge hat Holz und Decken und nach dem Kochen hat das Refuge 30°C, also schnell sein mit Kochen sonst Sauna =).

Start um 8:00 vom Refuge des Bouqetins. Zuerst Abfahrt auf den Glacier de Arolla, man fährt auf dünner Pulverauflage auf Hartschnee, schön für ein paar Schwünge.

Aufstieg zum Skidepot kurz vor der Point Marcel Kurz (3498m) teils mit Harscheissen, hier und da winbearbeiteter Schnee. Der schöne unberührte Grat machte noch Spass zum Stapfen ca. 1h bis Gipfel Mont Brule ca. 12:00, mit fantastischer Sicht Richtung Dent D`Herens und Diegos home :).

Abfahrt hier und da mit schönnen Pulverflecken, mit dem Board durchwegs geniessbar, mit Ski etwas anspruchsvoller. Wir sind dann weiter zum Bivouac la singla. Auf dem Gl. du Petit Mont Collon noch schönen Pulver gefunden.

Eveque SW Grat wurde nach Hüttenbucheintrag und Trittspuren vor ein paar Tagen als Hochtour gemacht. Spalten zur Normalroute von/und Richtung Cab. Vignette sahen von der Ferne aber noch nicht so gut aus.

Zum Gletscher,alle glattgestrichen und meist trittfest vom Schnee her, Spaltenabdeckung ..Tja..es ist November, ca. 50cm - 1m Hartschnee.
Ganze Route
Firn/Hartschnee
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mont Brulé (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.11.2020 um 10:35
1596 mal angezeigt