Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hünibach - Cholerenschlucht - Goldiwil - Egg 1171 m. - Heiligenschwendi - eine Herbstwanderung im Winter

Route: Hünibach 568 m. - Cholerenschlucht - Eichgut - Goldiwil 944 m. - Winteregg 1150 m. - Egg 1171 m. - Multenegg 1083 m. -Heiligenschwendi 1124 m.

mazeno

Verhältnisse

18.12.2020
1 Person(en)
ja
Gut
Die Wege waren in sehr gutem Zustand und gut begehbar.
Bis Goldiwil feuchter Laub, nicht störend. Von der 1000 m. Grenze an war es an sonnigen Hänge trocken und warm und der Boden sehr gut begehbar. Verhältnisse wie im Spätherbst.
Nirgends Eis. Im Winter hingegen, besteht Eisschlaggefahr.
An schattigen Stellen, auf Bilder gut sichtbar, gab es eine dünne, trügerische Schneedecke.
Trügerisch: am Tag bei der Wärme wird der Schnee feucht, in der Nacht gefriert und so hat man am nächsten Tag , anstelle der Fussspur, eine holprige, glatte, vereiste Bahn. Recht heimtückisch. Diese Heimtücke hat mir das Programm durcheinander gebracht.
Ich wollte durch den Wald noch zur Blueme und weiter nach Schwanden zum Postauto, Zeit hätte ich mehr als genug gehabt. Nach der Multenegg bekam ich vom Eiertanz mit Sturzgefahr auf der Spur genug, stieg in den Bus nach Thun der gerade vorbeikam und war trotzdem zufrieden.
Ich dachte, besser im Bus als im Krankenwagen oder sogar mit der Rega nach Hause kommen.

Nachtrag: Morgens früh, in grosser Finsternis, habe ich beim Wegsuchen beim verwinkelten Start in Hünibach den Schild übersehen "Ab 1. Dezember Cholerenschlucht wegen Eisschlag gesperrt". Wurde später daran aufmerksam gemacht. Also, bei Schneefall und Kälte die Cholerenschlucht meiden, sondern weiter oben beim Scheidweg Richtung Dörfli zusteigen.
Ausblick? Was Alle herbeten: Schnee.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Eine schöne Tour mit wenig Wald und wunderbare Aussicht. Konditionsansprüche: moderat. Eine grosse Anzahl Wandervarianten stehen zur Verfügung. Alles sehr gut beschildert und unterhalten.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.12.2020 um 19:03
645 mal angezeigt