Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hanghorn, 2679 m.ü.M.

Route: Hanghorn von Melchsee-Frutt über Rotsandnollen

Gabri

Verhältnisse

04.01.2021
1 Person(en)
Sehr wenige (max. 5 Personen)
ja
Gut
Hoppla, im Dreieck zwischen Rotsandnollen, Hanghorn und Barglen finden sich überraschend gute Verhältnisse, sprich Pulver und Presspulver. Ist halt ein ausgeprägtes Schattenloch. Unterlage lässt wie überall am Alpennordhang zu wünschen übrig, aber mit defensiver Fahrweise ein Genuss. Am Hanghorn und Barglen noch viel Platz für First Lines. Alle Gipfel bzw. das übliche Skidepot am Hanghorn können mit Ski ohne Portage erreicht werden.
Betreffend Talabfahrt zur Stöckalp: Das „gut“ gilt bis zum Unterboden, ab 1300m dann einfach nur „schlecht“, man kann aber alles irgendwie fahren/rutschen. Zurzeit ist man ja ohnehin nur mit den Steinski unterwegs... Evtl. Rückkehr nach Frutt ins Auge fassen und Abfahrt über die Piste. Aber man verschenkt sich dadurch einige schöne Passagen und nimmt einen rechten Gegenanstieg in Kauf.
Obere Hälfte
Pulverschnee
Untere Hälfte
Firn/Hartschnee
Gemäss Lawinenbulletin
Bleibt gleich.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hanghorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie werden GPS-TRacks dargestellt?
Endlich hat es geklappt mit der Melchtaler Trilogie: Frutt - Rotsandnollen - Hanghorn - Barglen - Stöckalp. Diese Variante braucht sichere Verhältnisse und unten raus genug Schnee. Diese Kombination hat man in den letzten Jahren leider nicht oft angetroffen. Ich war auf allen drei Gipfeln der erste heute, wobei an Hanghorn (3) und Barglen (1) kaum weitere Besucher. Im Skigebiet recht viel Volk, früh los! Mehr Bilder bald auf: www.hikr.org/bergamotte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.01.2021 um 11:46
1253 mal angezeigt