Verhältnisse - Detail

Gipfel: Röti, 1395 m.ü.M.

Route: ab Ruine Balm - Zwischenberg - Röti - Schneeloch - Bödelilift - Balmberg

Stefan Heck

Verhältnisse

08.01.2021
1 Person(en)
Wenige (5-20 Personen)
ja
Ausgezeichnet
in Balm beim Tourenstart sonnig. Zwischenberggraben schattig und kalt. Gute Spur bis zum Gipfel. Am Gipfel -8°C, weitgehend windstill. Keine Sonne, sondern hochnebenartige Bewölkung. Abfahrt über Rötiweid etwas abgeblasen und eher geringe Schneehöhe. Wird nach unten hin deutlich besser. Vom Balmberg bis alte Passstrasse Pulver mit leichtem Deckel. Balmberg-Passstrasse im unteren Teil zunehmend vereist. Gegen Parkplatz hin nur noch geringe Schneehöhe (hier schaut u.a. ein Kanaldeckel raus). Abfahrt aber bis zum Parkplatz möglich.
Ganze Route
Pulverschnee
Gemäss Lawinenbulletin
bleibt noch bis Mitte der nächsten Woche gut. Danach wahrscheinlich milder und nicht mehr ab Parkplatz möglich.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Röti (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
rassiger Aufstieg im Zwüscheberggraben bei einem wundervollen winterlichen Ambiente. Am Ober Boden schaut sogar die Sonne über den Bürgerwald. Ab Nesselbodenröti ein tiefer Winterwald. Am Gipfel gabs heute keinen Alpenblick. Dafür einen Tiefblick nach Welschenrohr. Bei der Abfahrt von der Kuppe (kurzer Zwischenaufstieg) unterhalb der Hütte auf der Unteren Rötiweid bin ich etwas zu tief gefahren und auf dem unteren Wanderweg (gutes Gefälle) Richtung Bödeli geheizt. Heute kein Problem, da nichts los war. Gar nicht auszudenken welche Heerscharen von Wanderern man an einem schönen Sonntag aus dem Wege räumt, die vom Balmberg Richtung Weissenstein hochwandern. Fährt man von der besagten Kuppe unterhalb der Rötiweid-Hütte etwa 60 Hm nordöstlich ab, so kommt man auf den oberen Wanderweg. Dieser verläuft anscheinend flacher und ist wahrscheinlich gemächlicher zu fahren und endet an der Bergstation des Bödeli-Liftes. Alternativ kann weiter oben auf der Rötiweid über das "Schneeloch" abgefahren werden. Dank dem Toureneintrag von Gugs 1, den ich leider erst heute Abend gelesen habe, weiss ich nun, wo das besagte Schneeloch ist (leider findet sich diese Bezeichnung in keiner Karte), merci vielmal! Es führt beim Knick des Sommerwanderweges (auf der Karte) oberhalb der Rötiweidhütte über eine Lichtung nordöstlich auf den oberen Weg. Von der Talstation des Bödeliliftes, wie ich es gefahren bin, kommt man via Passhöhe auch problemlos auf der östlichen Seite über schöne Hänge zum Mittleren Balmberg. Hier überquert man die Strasse und fährt entlang der alten Passstrasse ab, bis der Hang an der alten Passstrasse endet. Einige hundert Meter noch bis zum Parkplatz.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.01.2021 um 20:08
1100 mal angezeigt