Verhältnisse - Detail

Gipfel: Unterer Rauer Kopf, 2043 m.ü.M.

Route: Von Langen a.A. über Untere Bludenzer Alpe

Snow*Wolf

Verhältnisse

06.03.2021
3 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Ein Complimento alpino gibt es für alle Teilnehmer der heutigen Skitour zum Unteren Rauen Kopf. Ein interessantes Unternehmen, das eher den Skibergsteiger als den "normalen" Tourengeher ansprechen wird.

Los geht's beim Bahnhof in Langen am Arlberg. Der Neuschnee des Vortages hat die Landschaft in ein glitzerndes Wintermärchen getaucht. So ist der Aufstieg zur Unteren Bludenzer Alpe durch den tief verschneiten Winterwald, heute tatsächlich ein Märchen aus Tausend und einer Nacht.

Scharf zieht die Spur hinter der Alphütte in den Wald hinauf und schliesslich hinaus auf den flacheren Nordrücken, über den man wunderschön den eigentlichen Gipfelaufbau erreicht. Zum Glück hat ein ortskundiger Skibergsteiger vor uns, eine perfekte Spur in die abschüssige Gipfelflanke gelegt. So kann man rechts ausholend (nicht direkt) den ersten Steilaufschwung mit den Skiern überwinden. Es folgt ein kurzes, sehr steiles Stück zu Fuss. Danach geht's wieder mit Ski, weiterhin sehr steil, bis zum Gipfelkreuz hinauf. Unglaublich schön sind dann die Ausblicke in die umliegende Bergwelt.

Exzellente Skifahrer dürfen sich bei schönem Pulverschnee auf eine tolle Abfahrt freuen. Die 15 cm Pulver auf harter Unterlage haben uns, bei der Steilheit, heute wenig Freudenjodler entlockt. Erst auf dem Güterweg hinab nach Langen sind wir in den Wedelmodus gekommen. Ein grossartiges Abenteuer auf Ski, für alle die Einsamkeit und bergsteigerisches Flair lieben.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.03.2021 um 23:47
665 mal angezeigt