Verhältnisse - Detail

Gipfel: Klettergebiet Piansecco, 1982 m.ü.M.

Route: Il regalatori (7a)

Ruedi Bergsport Urs Odermatt

Verhältnisse

25.10.2018
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Beim Parkplatz am Morgen noch etwas kühl mit einem giftigen Wind. Im Laufe des Tages wärmte sich der Fels immer mehr auf und die Temperaturen waren ideal um im dünnen Pullover zu klettern.
Von Weitem gibt die Wand nicht viel her, tatsächlich handelt es sich aber um extrem kompakten, absolut senkrechten Fels vom Feinsten.
Die Route ist ein echtes Schmuckstück. Wirklich perfekt eingebohrt mit rostfreiem Material. An den Schlüsselstellen stecken Bohrhaken, pro Länge muss man so 1-2 Sicherungen selber legen. Ein einfacher Satz Cams von 0.5-3 reicht völlig aus.
1.Sl 6b+ Nicht erschrecken, hier stecken die Bolts manchmal etwas weit, es ist aber nur beim Haken schwer. Gut zum aufwachen.
2.Sl 6c Klettertechnisch etwas einfach für 6c, man muss den Kopf aber immer bei der Sache haben um die richtige Linie zu finden. Ein paar spassige Handklemmer in steilen Risspassagen.
3.Sl. 7a Technisch einfach, mit einer ordentlichen Ausdauer eher soft bewertet. Die Steilheit sorgt dann trotz guten Griffen für einen ordentlichen Pump, muss man doch noch 1-2 Cams selber legen. Sehr schöne Länge.
4.Sl 6a+ Die Wand neigt sich etwas zurück, bleibt aber kompakt und griffig. Zum Schluss rechts halten und nicht dem Riss nach Links folgen.
5.Sl. 6a Ganz tolle Kantenkletterei, die allerdings etwas abrupt und unerwartet endet.
Bis es im Bedretto richtig einschneit, wird es noch gehen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Man sieht in der Wand immer wieder mal Steinschlagnarben am Fels und auch gestern flog uns ein ordentlicher Stein um die Ohren. Darum sollte man unbedingt einen Helm tragen, auch wenn man am Wandfuss Pause macht.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.10.2018 um 16:22
1061 mal angezeigt