Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Piz Segnas (3098m)

Lange Wanderung durch einige der schönsten Ecken des Weltnaturerbes

Start bei der Talstation der Tschinglen-Seilbahn (1.038m). Zuerst geht es auf einem recht einfachen Weg (weitestgehend T2, ein kurer Abschnitt bei der Querung eines Wasserlaufs T3) durch die Schlucht. Beim Punkt P.1452 geht es Segnespass ab. Von hier recht steil ansteigend, wiederum diverse Bäche querend, bis hinauf zum Pass (teils T3).

Vom Pass absteigend, bis zu einigen größeren Steinen auf der linken Seite gehen, der Wegspur folgen und dann dem leicht ausgeprägten Rücken hinauf folgen. Bald sieht man erste Wegspuren und Steinmanderln. Diese bleiben links der beiden Wasserrinnen, von denen die linke erst fast auf Höhe des Felsens gequert werden muss. Nun geht es recht steil hinauf, auf einen schwach ausgeprägten Rücken bis zu einem Felsriegel auf etwa 2860m (T4). Dieser wird leicht nach links ausholend überwunden, danach quert der Weg nach rechts, bevor die steilen Serpentinen anfangen. Nach etwa 150hm ist der etwas exponierte Grat erreicht.
Je nach Verhältnissen würde ich diese beiden Abschnitt zwischen T4+ und T5- bewerten.

Nun ist der Piz Segnas erreicht. Von hier geht es meist einfach bis hinüber zum Piz Sardona (T2 bis T3, 30 bis 40 Minuten). Der Rückweg erfolgt auf der selben Route.
Bitte Ergänzen
Letzte Änderung: 07.12.2022, 15:29Alle Versionen vergleichenAufrufe: 421 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Piz Segnas (3098m)

Lange Wanderung durch einige der schönsten Ecken des Weltnaturerbes


Wanderung

T 4

2480 hm

8.0 h

Karte