Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Cardinello (2520 m)

Von Grono über die Bocchetta di Caurit

Die Länge der Tour erfordert eine Zwischenübernachtung, besonders dann, wenn über die Bocchetta di Camedo zurückgekehrt wird.

Wir starten in Grono (330 m). An der Brücke über die Molesa öffnet sich in direkter Linie Richtung 12 Uhr der markante Einschnitt des Val Grono. Der weiß-rot-weiße Weg bis hinauf zur verfallenen Alp di Caurit (1866 m) ist durchgehend markiert und befindet sich in einem gut gepflegten Zustand, was zur geringen Frequentierung dieses Tales nicht recht passen mag. Etwa 4 ½ Std. werden wir benötigen, bis wir an den kläglichen Mauerresten der offensichtlich lange schon verlassenen Alp di Caurit eintreffen. Es gibt genügend flache Plätze für ein Zeltbiwak, gleichwohl ausreichend Wasser von verschiedenen hier herabfließenden Bächen. Der unebene, aber weiche Untergrund der Buckelwiese ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Wegmarkierung führt von hier aus weiter bis zur auf 2004 m gelegenen Alp di Portola, welche angeblich als Unterkunft genutzt werden kann. Wir haben dies jedoch nicht weiter recherchiert.
Die Bocchetta di Caurit (2354 m) wird unserer Vermutung nach heutzutage kaum noch begangen. Der Anstieg ist zwar weglos, aber dennoch recht unkompliziert. Von unserem Standort Alp di Caurit befindet sie sich in Richtung SSO. Um sie zu erreichen, müssen wir den Fuß des von der Cima dello Stagn herabstreichende Nordgrates umgehen, um östlich parallel zu diesem steil anzusteigen. Die Bachrunse südlich der Alp di Caurit wird dabei links (östlich) umgangen. Wer es etwas unterhaltsamer, aber zeitlich länger mag, kann recht abenteuerlich durch die Bachrunse aufsteigen (T4 bis T5), um danach den Gratfuß zu umgehen.Jetzt die ausgeprägte Rampe empor bis in die Bocchetta di Caurit. Oben angekommen, steigen wir problemlos zum Gipfel des Cardinello über dessen Westgrat, Der Cardinello erweist sich als exzellenter Aussichtsberg. Insbesondere der Blick über den fjordartigen Schlauch des Comersees hinweg wird uns den Atem rauben.
Wir kehren über den Westgrat zurück in die Bocchetta di Caurit, bzw. werden noch vor deren Erreichen im Steilgrasgelände einen günstigen Abstiegsweg auf die italienische Seite hin suchen.. Mit etwas Glück finden wir auch die Steinmännchen, welche vom Wanderweg Alta Via del Lario heraufkommen. Da das Gelände felsdurchsetzt ist, sind einwandfreie Sichtbedingungen vorausgesetzt, ebenso sollte das Gras trocken sein. Wir steigen so lange ab, bis wir auf die Markierungen der Alta Via del Lario stoßen (ca. 1960 m). Grob südlich durch die Bergflanke hindurch werden wir von diesem Höhenweg über die Ruinen der Alpe Paina (1965 m) bis zur gleichfalls verfallenen Alpe Malpensata (1880 m) gleitet. Hier finden wir einen Wegweiser, sowie Markierungen, die uns zur Bocchetta di Camedo (1970 m) hinaufführen. Hier haben wir wieder Kammhöhe und Landesgrenze erreicht. Jetzt hinab auf gut markiertem Steig zur Alp Aian (1537 m).. Bei P. 1351, kurz vor den Ferienhütten des Mont de Lanès, können wir mit Gegenanstieg über die Alp Luarn (1658 m) nach Grono oder nach Roveredo absteigen. Wenn wir unseren Weg über Mont de Lanès fortsetzen bieteen sich bei P. 939 erneut zwei Optionen nach Roveredo. Hier unbedingt die Variante über die Alpe Lava nehmen, denn der Weg über Soltima ist über etwa 500 hm hinweg betoniert!
Bei P. 340 kann an einem Parkplatz nach rechts der Markierung nach Grono gefolgt werden (ca. 45 Min.). Ansonsten werden wir von dort aus nach Roveredo hineinwandern. Gesamtgehzeit ab der Alpe Caurit über Cardinello und Rückkehr via Bocchetta di Camedo ca. 7 bis 8 Std. Gehzeit für die gesamte Tour ca. 12 bis 13 Std.
Bei günstigen Verhältnissen ist Bergwanderausrüstung ausreichend.
Letzte Änderung: 19.09.2022, 21:28Alle Versionen vergleichenAufrufe: 88 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Cardinello (2520 m)

Von Grono über die Bocchetta di Caurit


Wanderung

T 4

2200 hm

7.0 h

Karte