Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Cima della Spalla (2234m)

Percorso Alpinistico „Osvaldo Zandonella“ (S. Liberale – Rif. Maniago – Forc. della Spalla – Cima della Spalla – Varco di Bosco Nero - Portelline de Rudetia - Cima di Rodisegre – Forc. Pagnac di Dentro – S. Liberale)

Zufahrt: Von Osten (Maniago) auf der N 251 nordwestwärts am Lago di Bárcis vorbei nach Erto (778 m). Von Süden (Belluno), oder von Norden (Auronzo) Anreisende benutzen die Schnellstraße N 51 bis Longarone. Von dort ostwärts über die Brücke über den Fluß Piave nach Codissago und auf der N 251 in 7 Kehren hinauf am Vojont-Staudamm links vorbei nach Erto. Am nördlichen, unteren Ortsende biegt nordwärts eine Straße ab zu einer Siedlung. Diese folgt man weiter zur Linkskehre vor San Liberale (931 m). Danach gibt es an linker Straßenseite eine kleine grasige Fläche vor der Kapelle San Liberale, wo man parkieren kann. Ab dann ist die Straße zum Teil unbefestigt. Falls die Straße nicht gesperrt ist fährt man diese in nördliche Richtung in 2 Kehren am Hochbehälter Costa (1038 m) vorbei hinauf ins Val Zemola bis zu den 3 kostenpflichtigen Parkplätzen unterhalb der Casera di Mela (1180 m). Oder man benutzt das Velo (50 min.). Nach letztem Parkplatz stehen bei einem Trinkwasser-Hochbehälter Stei de Conte (1181 m) Info-Tafeln über die Wanderrouten im Val Zemola.
Route: 15 km; (Schwierigkeit: T5+ / KS 2+):
Sentiero Osvaldo Zandonella (San Liberale – Costa - Casera di Mela – Stei de Conte - P 1203 - Rif. Maniago – Forcella della Spalla – Cima della Spalla – Varco di Bosco Nero - Portelline de Rudetia - Cima di Rodisegre – Forcella Pagnac di Dentro – Casera Bedin di sopra – Piano di Tamaria – Casera Valle – Casera Mela – San Liberale)
Der Forstweg teilt sich unmittelbar nach den Infotafeln. Rechts führt einer unsteil hinab in das breite Kiesbett des Zemola-Baches. Links führt der Weg nordwärts an der kleinen Casera Ferrera (1255 m) vorbei unsteil hinauf ins Val di Bozzia. Vor der kleinen Hütte biegt rechts rot-weiß signalisierter Wanderweg Nr. 374 ab, der zum breiten Kiesbett des Baches T. Zemola führt. Über eine gemauerte Furt wechselt man die Uferseite nach links, wo ein breiter befestigter Schotterweg nordwärts zum P 1203 führt und wo rechts ein Bergweg abzweigt (Wegweiser) zur Casera Galvana. Bei einem kleinen Wasser-Behälter überquert man wieder den Bach nach links (45 min.) und beginnt durch einen Buchenwald-Rücken stetig aufzusteigen, bis man obere Forstraße kreuzt. Weiter nordwärts trifft man nochmals auf diese Schotterpiste bei einer Ruine (25 min.). In 25 min. wandert man in nordöstliche Richtung links oberhalb des Duranno-Einschnitts mit seinen Geröllreißen zu einem Linksabzweig (zur Casera Bedin di sopra), wo man geradeaus bleibt. 20 min. später erreicht man die Hanglichtung mit dem Rifugio Maniago (1730 m) der CAI-Sektion Maniago. Dort gibt es einen Brunnen, der auch im Winter Wasser führt. Auf anderer Seite der Hütte steht eine kleine Kapelle. Während der Bergweg Nr. 374 zur Forcella Duranno führt, verlässt man diesen nach links. Der rot-weiß markierte Bergpfad führt hinauf und rechts um eine schräge Felsrippe herum in ein Hochkar. Über dieses nordwärts hoch zum Felsriegel, in dem man eine schräge, nach links hochziehende Rampe entdeckt (2045 m, 1 Std.). Am Felsfuß hängt ein kleines Blechschild mir der Aufschrift: „Fondazzione „A. Berti“ G.A.M. Onigo Prcorso Alpinistico „O. Zandonella“.
Ab dort gibt es ein Stahlseil, sowie einige Eisenbügel als Tritthilfe über die Plattenrampe. Schließlich erreicht man flachen Sattel Forcella della Spalla (2127 m). Über den breiten Ostkamm beginnt nur die Überschreitung des Zackengrates Spalla del Duranno mit früherer Wegbezeichnung Nr. 6 im Dreieck. Der höchste Punkt ist die Cima della Spalla (2234 m, 1 Std.). Der alpine Steig mit Klettersteig-Passagen nordseitig führt in 3 Std. über Portelline de Rudetia (2056 m), Forcella de Rudetia (2049 m) und Cima dei Rodisegre (2095 m) zur Forcella Pagnac di dentro. Von dort dann in das südliche Tal hinab zur Casera Bedin di sopra und einem Bivacco. Davor trifft man auf den Bergweg Nr. 381, der vom Rifugio Maniago herführt. Entweder nun auf unmarkiertem Waldweg südwestwärts ins Tal des Bedin-Baches, bis man auf oberen Forstweg bei der Casera Ferrera (1255 m) trifft. Oder man folgt dem rot-weiß markierten Bergweg Nr. 381 weiter zu einer Schotterstraße und auf dieser hinab zur Casera Mela (1¾ Std.). Von dort zurück nach Erto, wie hergekommen (15 min. mit dem Velo).
ggfs. Helm, KS-Set, Steigeisen
Routen-Bilder
Letzte Änderung: 19.04.2024, 21:58Alle Versionen vergleichenAufrufe: 96 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
["Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/","Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/","Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/","Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/","Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/","Tabacco 021: Dolomiti Friulane e d\u2019Oltre Piave, M: 1:25000; Kompass 672: Dolomiten, M: 1:35000; https:\/\/www.dolomitipark.it\/visitare-il-parco\/mappa-interattiva\/"]

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Webcams

Cima della Spalla (2234m)

Percorso Alpinistico „Osvaldo Zandonella“ (S. Liberale – Rif. Maniago – Forc. della Spalla – Cima della Spalla – Varco di Bosco Nero - Portelline de Rudetia - Cima di Rodisegre – Forc. Pagnac di Dentro – S. Liberale)


Wanderung

T 5

1305 hm

11.5 h

Karte