Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Hundshorn (2928m)

Vom Schilthorn

Zu Fuss oder mit der Schilthornbahn auf das Schilthorn. Von der Terasse dem Wegweiser und der Markierung hinab in den "Rote Härd" folgen. Dabei gibt es am z.T. exponierten Grat längere Abschnitte mit sehr gut abgesicherten Halteseilen und eine Stelle mit einer guten Eisentreppe. Vom Rote Härd 2683m nun praktisch immer dem schuttigen NE-Grat bis zum Gipfel folgen. Dabei gibt es einige Passagen am Grat, welche links oder rechts umgangen werden. Keine Wegweiser, keine Farbmarkierungen aber viele, nicht durchgehende Wegspuren. (Ca. 300m nach dem Rote Härd führt die Weiss-Blau-Weiss Markierung nach Westen über das Telli zum Dürreberg/Griesalp/Kiental.)

Besteigung der Chilchflue:
Von Punkt 2828m westlich des Schilthorns haben wir einen Abstecher auf die Chilchflue 2833m gemacht. Anschliessend wieder auf den breiten
Gratrücken gequert, der zum Hundshorn führt.

Besteigung des Wild Andrist:
Abstieg vom Hundshorn nach Nordwesten ins Telli 2709m. Weiter ueber den Ostgrat bis unter den
Gipfelaufbau des Wild Andrist 2849m. Auf einem
breiten Schuttband mit Wegspuren um den Gipfel herum, und von Norden und Westen auf den höchsten
Punkt.

Abstieg
Durchs Telli nach Südwesten durch das wunderbare
Tal zwischen Hundshorn und Wild Andrist auf Obere
Dürrenberg.
Weiter auf die Griesalp, und die imposante Griesschlucht zum Tschingelsee.
Es genügt die normale Alpin- und Bergwanderausrüstung.
Letzte Änderung: 17.06.2012, 18:14Alle Versionen vergleichenAufrufe: 7745 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Hundshorn (2928m)

Vom Schilthorn


Wanderung

T 3

2560 hm

9.0 h

Karte