TourenFührer - Gipfel

Frank Seeger

Gipfel: Cima Pedùm, 2111 m.ü.M.

Cima Pedùm
2111 m.ü.M.
I - Piemonte
678150 | 99800 (Schweiz)
46:2:43:N | 8:26:54:E
Ungewöhnlich wilder, zerrissener Felsgipfel im Zentrum des Nationalparks Val Grande. Erstbesteigung durch Carlo Sutermeister und Enrico Weiss zusammen mit dem Führer Giacomo Benzi von Cicogna am 21. Juli 1882. Die vielen turmartigen Nebengipfel und die allseits abfallenden tobelartigen Täler verleihen dem Berg ein ernsthaftes Ambiente. Man unterscheidet folgende Erhebungen: Östlich des Hauptgipfels der Cima Pedùm befindet sich der Mittelgipfel, die Cima Centrale del Pedùm (ca 2100m). Es folgen in gleicher Richtung die Cima Est del Pedùm (Ostgipfel, ca 2100m), die Bastione del Pedùm und der tiefe Einschnitt der Forcella di Val Cavrì, gefolgt vom separaten Gipfel der Cima di Campo (P.2053). Im Anschluss folgt der Einschnitt der Forcella di Ghina mit der darauf folgenden Corona di Ghina. (Die Forcella di Ghina ist nicht identisch mit P.1893.) Unmittelbar westlich des Hauptgipfels steht der Torre Liquefatta, südlich gefolgt vom markanten Picco del Pedùm. Weiter westlich folgt hingegen der Colle della Lontananza und die Scoglio del Pedùm (2028m). In manchen Quellen wird die Scoglio del Pedùm mit P.1869 gleich gesetzt, was aber nicht korrekt ist. P.1869 wird korrekterweise als Corno del Pedùm bezeichnet. Dahinter bricht das sehr zerklüftete Gelände nach Ganna Grossa (1484m) ab. Nordwestlich des Hauptgipfels findet sich der Torre della Desolazione (ca 2100m) und nordöstlich die Cima Oscura (2093m).
Ergänze diesen Gipfel (Cima Pedùm) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Cima Pedùm (Quelle: meteomedia.de)
 
Nr. 1 vom 00.00.0000
7252 mal angezeigt
Frank Seeger

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Normalroute    Alpine Wanderung T 5 200m