TourenFührer - Gipfel

Hanspeter Willi

Gipfel: Monte Cernera, 2664 m.ü.M.

Monte Cernera
2664 m.ü.M.
I - Veneto
46:28:7:N | 12:3:29:E
Topografische Wanderkarte, Marmolada-Pelmo-Moiazza-Civetta, Blatt 15, 1:25.000, Casa Editrice Tabacco
Wenig begangener, behäbiger Gipfel südlich des Passo Giau.
Am Südgipfel steht ein grosses, metallenes Kreuz.

Aufbau:
Der Monte Cernera bildet mit seinen Gipfeln, Kuppen und Türmen ein eigenständiges, kleines, durch die Forcella Giau abgetrenntes Massiv in der Croda da Lago-Gruppe der Dolomiten. Der Gipfel weist nur gegen Süden wirklich beeindruckende Wandfluchten auf.
Der Südgipfel mit Kreuz weist eine Höhe von 2657 Meter auf, der Nordgipfel misst 2664 Meter.

Gestein:
Die Gipfel der Croda da Lago-Gruppe der Dolomiten weisen eine Vielzahl von älteren Gesteinsarten wie Schlerndolomit, Raibler-, Wengener- und Cassianer-Schichten auf.
Der Monte Cernera selbst ist aus Schlerndolomit gebaut.

Normalweg:
Aus der Forcella Ciazza (2457 m) über die Westflanke.

Erste dokumentierte Besteigung:
Hierzu liegen keine Fakten vor.

Panorama:
Dank zentraler Lage bietet der Monte Cernera herrliche Ausblicke auf viele grosse Dolomitengipfel.
Im Sektor West bis Nordwest zeigt sich der Sellastock, mit den Ortleralpen sowie den Ötztaler und Stubaier Alpen im Hintergrund.
Gegen Norden hin dominieren der Faneskamm sowie die Tofanen das Bild. Bis Nordosten folgen die Hohe Gaisl und die Cristallogruppe, mit den Hohen Tauern im Hintergrund.
Zwischen Nordost und Ost dominiert die Punta Sorapiss, mit den Sextener Dolomiten linkerhand und der Marmarole rechterhand.
Der Monte Antelao, der Monte Pelmo und der Monte Civetta prägen das Bild zwischen Ost und Süd, dazwischen die südlichen Karnischen Alpen sowie die Zoldiner und Belluneser Dolomiten.
Die Palagruppe sowie die Marmolada beschliessen die Rundsicht nach Westen hin.

Eigenständigkeit des Gipfels - Prominenz: 304 m
Bezugsscharte: Forcella di Giau (2360 m)
Prominence master: Cima d'Ambrizzola (2715 m)
Definition: Meter über dem tiefsten Punkt zur nächsthöheren Erhebung.

Eigenständigkeit des Gipfels - Dominanz: 3.25 km
Dominance master: Cima d'Ambrizzola (2715 m)
Definition: Abstand zum nächstgelegenen, gleich hohen Punkt am Fuss oder Hang eines höheren Berges.
Ergänze diesen Gipfel (Monte Cernera) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Monte Cernera (Quelle: meteomedia.de)
 
Nr. 4 vom 25.12.2018
Versionen vergleichen
8053 mal angezeigt
Hanspeter Willi

Routen

Route     Art Schwierigkeit Höhenmeter
Passo Giau – Forcella...    Alpine Wanderung T 4 428m