TourenFührer - Route

Gipfel: Tête à Pierre Grept, 2904 m

filips

Route: Arête Vierge

Arête Vierge
Berg-/Hochtour (Sommer)
600 m
Eine wunderschöne, kombinierte und abwechslungsreiche Tour. Schneller Wechsel von Kletterei, Gehgelände, Abseilen, Gehen am kurzen, laufenden Seil. Gut abgesichert.
Von der Cabanne Plan Névé das Couloir de Pacheau rauf, auf den Grat (1,5h).
Grat hat: 5 Gendarme, Grand Ressaut (steilster Abschnitt), danach einige Stufen und zuletzt einfacher Grat auf den Gipfel.
Kletterei mehr oder weniger über den Grat, Schwierigkeiten z.T. links/rechts umgehend (I. Gendarme wird rechts liegen gelassen, IV. wird links liegen gelassen). Mehrheitlich Gehgelände, ausser auf den V. Gendarme (2 Seillängen, 3a + 3b) und Abseilstellen.
Grand Ressaut: 4c (4a obligatorisch), danach wunderschöne, ausgesetzte Kraxelstellen dem Grat entlang (mehrheitlich 3c), über Stufen (eine Stelle nochmals 4c).
Zuletzt einfach auf den Gipfel (ganzer Grat 3-4h).
Abstieg: Richtung Col de Chamois Sud. Entweder 10x 25m direkt runter oder 6x 25m auf den Gletscher, Abstieg darauf und Wiederaufstieg auf den Col (1,5-2h).
Vom Col in T5-Gelände, rot bezeichnet, in 1h zur Hütte.
Mehr Infos:
- Cabane de Plan Névé: www.cabane-plan-neve.ch
- Topo in der Hütte, Erklärung durch Hüttenwart.
- sehr gute französische Beschreibung: www.camptocamp.org/routes/57817/fr/tete-a-pierre-grept-arete-vierge
Ergänze diese Route (Arête Vierge) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Arête Vierge) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 29.06.2010
Versionen vergleichen
1772 mal angezeigt
filips

Verhältnisse