TourenFührer - Route

Gipfel: Höhberghorn, 3005 m

Binky

Route: Von der Zapporthütte auf das Höhberghorn und weiter über Lorenzlücke und Guraletschsee nach Zervreila

Von der Zapporthütte auf das Höhberghorn und weiter über Lorenzlücke und Guraletschsee nach Zervreila
Skitour / Snowboardtour
1400 m
6.0 Stunden
Von der Zapporthütte weg und oberhalb von ihr über eine Rampe nach NW ins Clubhüttentälli. Dieses steil hinauf, an einer Engstelle mal nach rechts über eine Schulter ausweichend und schließlich hoch bis zur Höhberglücke. Von hier direkt nach N die Felsstufen hoch, oben dem Gratverlauf folgend und nochmal über eine zweite Stufe auf den flachen Gipfelgrat mit Steinmann (von der Lücke ca. 20min).
Von der Höhberglücke dann Abfahrt nach NO bis zum Boden des Lorenztälli (ca. 2360). Aufstieg mit Ski zunächst steil, dann wieder flacher bis ca. 2600m. Danach steiler, soweit wie möglich mit Ski, schließlich zu Fuß bis hoch in die Lücke.
Abfahrt über den Fanellgletscher bis ca. 2500m, zum Schluss sehr flach und schließlich zwischen Pkt. 2620 und 2502 hindurch nach NW und aufsteigen in den Sattel südl. des Fanellgrätlis. Von hier runter zum Guraletschsee. Achtung: hier mehrere Varianten möglich aber auch steile Abbrüche zum See runter! Entweder entlang des Fanellgrätlis und von O her zum See oder etwas nach W ausholend und durch verschiedenen Lücken von SW her zum See. Von hier dann entlang des Sommerwegs mit Ski bis nach Zervreila.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Von der Zapporthütte auf das Höhberghorn und weiter über Lorenzlücke und Guraletschsee nach Zervreila) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von der Zapporthütte auf das Höhberghorn und weiter über Lorenzlücke und Guraletschsee nach Zervreila) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 02.04.2017
2078 mal angezeigt
Binky

Verhältnisse