TourenFührer - Route

Gipfel: Cheselenflue, 1540 m

Patrik Müller

Route: Bug der Poseidon

Bug der Poseidon
Klettertour
250 m
5.0 Stunden
Vom P der Stöckalp an das Endedes Skilifts im Wald und dann den blauen Punkten nach durch herrlichen Tannenwald an den Wandfuss. Queerung dann nach rechts bis zum E. Angeschrieben.
Vgl. Plaisir ost S.139
Erste SL eine super Cheselen-Typische Schlitz- und Leistenkletterei, perfekt abgesichert. Dann entlang von Rissen die Rampen der Kante hoch, bis auf das Graspodest. Die Route dürfte häufiger begangen werden, damit das Gras und die leicht brüchigen Stellen besser ausgeräumt werden. Die folgende 6b+ SL dann wieder Leistenkletterei die je nach Körpergrösse mehr oder weniger Kreativität erfordert. Die Megaschuppe zum Abschluss ist dann selbsterklärend. Eine erholsahme 5c leitet dann zum grande Finale, darüber kann ich aber nicht berichten, da wir uns diese Länge dann mangels verbleibender Abendzeit und fehlender Motivation zum A0 Klettern geschenkt hatten...
Abseilen geht recht gut, aber an der Kante hängt der erste mit Vorteil zwischendurch mal eine Express ein damit er nicht unverhofft auf eine Seite pendelt.

Vorsicht unten in den ersten beiden Seillängen wenn sich weiter oben bereits eine Seilschaft befindet. Es wimmelt nur so von losen Steinen auf den Bändchen und Bändern... Wir haben heute zwar ziemlich aufgeräumt mit dem Schlimmsten, aber es liegt noch genug herum.

Achtung: Der ganze Sektor darf nur ab dem 15. Juni bis 1. Dez. beklettert werden (angeblich wegen Wildschutz)
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Bug der Poseidon) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Bug der Poseidon) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 20.06.2017
Versionen vergleichen
4329 mal angezeigt

Verhältnisse