TourenFührer - Route

Gipfel: Hoher Freschen, 2004 m

Günter Joos (Gringo)

Route: von Bad Laterns übers Matonajöchle

von Bad Laterns übers Matonajöchle
Schneeschuhtour
4.0 Stunden
Vom Gasthaus in Bad Laterns folgen wir ein kleines Stück weit der verschneiten Furkajochstrasse bis zur Abzweigung eines Fahrweges, welcher nordwärts ins Tal des Garnitzabaches führt. Ins Tal hinein bis vor die Hütten der Vorderen Garnitzaalpe. Keinesfalls werden wir weiter dem Sommerweg zur Vorderen Saluveralpe folgen, da diese Route äußerst steil und jetzt im Winter lawinengefährlich ist, sondern bei besagten Hütten gen Nordost schwenken. Es geht steil hinauf über einen offenen Hang und weiter durch lichten Wald hindurch, bis wir zu den weiten und offenen Hängen unter dem Gipfel der Hohen Matona heraustreten. Diese hinauf und zum Schluss nach Westen abschwenkend ins Matonajöchle, welches sich im Südwestkamm des Berges befindet. Zu Fuss erreichen wir vom Jöchle aus ohne grössere Scchwierigkeiten das Gipfelkreuz der Hohen Matona.

Zurück im Jöchle steigen wir durch die sehr steile Nordwestflanke hinab, wobei wir den Korridor zwischen zwei Felsbändern nutzen. Jetzt nach Nordwesten unter die Hänge des Hohen Freschen und über diese hinauf zum Gipfel.

Die Rückkehr folgt über die gekommene Route. Wichtig: im Winter gibt es nur diese Möglichkeit, nach Bad Laterns zurückzukommen! Wer übers Skigebiet zurückkehrt, muss anschliessend von Innerlaterns aus auf der Strasse nach Bad Laterns zurückkehren.
Ergänze diese Route (von Bad Laterns übers Matonajöchle) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (von Bad Laterns übers Matonajöchle) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 12.03.2018
1470 mal angezeigt

Verhältnisse