TourenFührer - Route

Gipfel: Wasserturm Mockau, 170 m

AndréTT

Route: Via Ferrata Lipsia

Via Ferrata Lipsia
Klettersteig
schwer
30 m
0.5 Stunden
Anfahrt
Fernanreisende erreichen den nördlichen Stadtteil von Leipzig am besten über die Autobahn A 14. Entweder von Westen (Schkeuditzer Kreuz), oder von Südosten (Dresden) bis Ausfahrt Nr. 23 (Leipzig Mitte / Delitzsch). Südwärts fährt man dann auf zweispuriger Dübener Landstraße (B2), unterquert einmal die Bahngleise bis man im Stadtteil Wiederitzsch auf die Delitzscher Landstraße stößt. Halblinks dann bis zur nächsten Kreuzung, wo man links abbiegt in die Essener Str. Auf dieser ostwärts, wobei man wieder die Bahngleise unterquert bis zur Kreuzung mit der Mockauer Straße. Dort biegt man nach Norden (links) ab und fährt danach in rechter Kurve auf die Tauchaer Str. An rechter Seite befindet sich kurz danach ein Aldi. Hinter dessen Parkplatz gibt es einen größeren Parkplatz für dortiges Wohngebiet an der Samuel-Lampel-Straße. Der sichtbare Wasserturm (Tauchaer Str. 14) steht östlich neben dem Ärztehaus und der Apotheke „Am Wasserturm“ (113 m).
Zustieg:
Vom Parkplatz läuft man rechts vom Ärztehaus entlang des Zaunes vom Wasserturm zum Eingang (30 Sekunden). Rechts vom kleinen Biergarten auf dem Gelände meldet man sich im Gebäude mit dem Restaurant an und zahlt seinen Obolus. Der einst 58 m hohe Wasserturm wurde im Jahr 1907 gebaut zur Wasserversorgung von Mockau, welche 1915 nach Leipzig eingemeindet wurde. In den 1970er Jahren entstand ein Platten-Neubaugebiet Mockau-Nord am Turm und ersetzte dortige Kleingärten. 1977 erübrigte eine zentrale Wasserversorgung den Zweck des Turms, welcher dann stillgelegt wurde und verfiel. Dessen baufällige Kuppel wurde zwischenzeitlich entfernt. 2001 erwarb die KletterTurm Mockau GmbH das Gebäude und eröffnete im Jahr 2004 eine Indoor Kletteranlage mit Boulder-Ebene. Anschließend wurden an der Außenseite Kletterrouten mit künstlichen Griffen eingerichtet. Seit Juni 2018 gibt es den 90 m langen Klettersteig „Via Ferrata Lipsia“, welchen die Fa. HZI aus Arzl (Tirol) baute.
Route: (Schwierigkeit: D):
Rechts neben der Eingangstür befindet sich das KS-Schild. Hier beginnt der Techno-Steig. Auf dem Sockel gibt es einige ältere Eisenbügel. Anfangs führt das 18 mm dicke Stahlseil schräg hinauf zur Nordseite der Klinker-Fassade, dann kerzengerade nach oben bis auf 30 m Höhe unterhalb des runden Dachüberstandes. Die Seilanker sind in kurzen Abständen montiert. Unterhalb eines jeden Fixpunktes steckt ein schmaler Eisenbügel, der für einen Fuß sicheren Stand bietet, um umzukarabinern. Zwischendrin sind verschiedenste künstliche runde Betongriffe angedübelt, welche Händen und Füßen Halt geben sollen. Dann traversiert man nach rechts um die Hälfte des runden Klinkerbaus herum bis man zum Abstiegsseil gelangt. Auf der Südseite klettert man links vom alten Blitzableiter in kurzem Zickzack hinab zum Sockel, wo man wieder auf alte Eisenbügel stößt (25 min.). Zwischen Einstieg und Ausstieg ziehen diverse Kletterrouten im 5er- u. 6er Schwierigkeitsgrad (UIAA) hoch zum oberen Querseil.
Aufgrund der ständigen senkrechten Position muß man ständig etwas Armkraft aufbringen, um sich nahe an der Wand zu halten. Für das Stehen auf den künstlichen abgerundeten Betongriffen zieht man sich besser Kletterschuhe an, oder Halbschuhe mit steifer Sohle. Handschuhe sind bei den Griffen ungeeignet. Das Seil ist dick genug und spleißfrei, um es ohne Handschuhe anpacken zu können.
Der Steig ist kontinuierlich gleich schwer. Ohne die künstlichen Griffe, würde es eine extreme Hangelei sein bei höherer Zugbelastung der Fixpunkte, weil man dann auf Reibung gegen die Klinker-Fugen treten müßte. Denn Steig kann man beliebig wiederholen, allerdings nur in diese Richtung (Einbahn-Hinweis). Gut zum Üben der Armkraft, Trittfestigkeit auf kleinen runden Absätzen und gegen Höhenangst.
Rückweg: Wie Hinweg.
KS-Set, Helm
Ergänze diese Route (Via Ferrata Lipsia) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Via Ferrata Lipsia) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 07.10.2018
Versionen vergleichen
862 mal angezeigt

Verhältnisse