TourenFührer - Route

Gipfel: Tällistock, 2580 m

Daniel Marbacher

Route: Inwyler-Bielmeier

Inwyler-Bielmeier
Klettertour
400 m
Mit Bahn zur Tällihütte. Von dort über Gras- und Schutthänge in einem grossen S zum Einstieg. Bei den Bänder, die erklettert werden müssen, hat es Fixseile, die das ganze vereinfachen. Wegspuren sind praktisch keine vorhaben.
Achtung: Es wird empfohlen, kein Material am Einstieg zu lassen, da das hohlen recht mühsam ist und ca. 1 Stunde dauert. Also nur das nötigste mitnehmen und alles beim Klettern mittragen.
Einstieg bei einer alter Sanduhrschlinge danach dem Topo folgen z.T. im Schweiz Extrem West (wobei dieses Topo die erste oder zweite Seillänge unterschlägt). Die Route ist vernünftig saniert, es müssen aber immer noch viele Zwischensicherungen selber gelegt werden, dies geht jedoch rel. gut. Der Fels ist gut bis sehr gut. Das Ambiente ist genial und die Route ist zum Teil sehr ausgesetzt und steil.
Die Inwyler-Bielmeier gehört zu den schönste klassischen Klettertouren des Berner Oberlands.
Abstieg: Über die Naht. Der Weg zur Naht ist vom Ausstieg recht gut mit Steinmänner markiert. Der Abstieg ist nicht ganz einfach und es braucht ein gewisse Trittsicherheit. Es kann 5-6 Mal abgeseilt werden (2-3 h vom Gipfel zur Hütte).
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Filidor extrem WEST (2010)
 
Ergänze diese Route (Inwyler-Bielmeier) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Inwyler-Bielmeier) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 11.09.2010
Versionen vergleichen
9212 mal angezeigt
Daniel Marbacher

Verhältnisse