Menu öffnen Profil öffnen
SkitourGuter Eintrag
2 Personen
20-50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Sulz
Unten: Hart
Start der Tour gegen 9.00 Uhr bei -4°C am PP Hirsegg. Sonne pur, kein Wind. Die Ski können grad unten montiert werden.
Der erste Hang zum Stächelegg war recht hart aber griffig. Danach mehr oder weniger angesulzter Schnee bis zum Gipfel, griffig und tragend. Pulver aufgrund der hohen Temperaturen und SO- Exposition selbstverständlich Fehlanzeige.

Abfahrt dann gut aufgesulzt. In den wenigen Schattenbereichen etwas krustig bis hart. Der letzte Hang zur Brücke hinunter, sehr hart und ausgefahren.
Alles sehr gut drehend zu fahren. Wir wählten heute die Variante über Silwängen hinunter zur Alp Schlund.
Es hat noch jede Menge Schnee im Gebiet. Geht noch lange. Die Schrattenlöcher sind gut eingeschneit.
Der Hengst steht bei mir jedes Jahr einmal auf dem Programm. Bei der langen Anfahrt von Greppen muss sich das bezüglich Wetter und Schneeverhältnisse natürlich lohnen. Beides hat heute gepasst. Für diese Verhältnisse waren heute relativ "wenig" Tourler am Hengst. Meine Frau zog es heute vor, kurz unterhalb des Gipfelhanges, die üppige Sonne zu geniessen. Einkehr, wie kann es anders sein, in der Alp Schlund; bei sensationeller Aussicht.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 24.02.2019, 21:17Aufrufe: 1284 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Hengst (Schrattenflue) (2092m)

371a Hirsegg - Schlund

Alle Routendetails ansehen

Skitour

WS

1020 hm

3.5 h

Karte