Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Um kurz nach 5 auf der Dixhütte gestartet. Die Reste vom Glacier de Cheilon überqueren, dann geht es auf den sehr spaltigen Glacier de Tsena Refien. Vorsicht ist angesagt, die grossen Spalten waren aber gut sichtbar. Die leichte Schneeauflage hat das Laufen angenehmer gemacht. Wir haben ca. 3 Stunden gebraucht bis zum Col de la Serpentine (inkl. Anseilen, Steigeisen anlegen etc.). Der SAC-Führer sagt 2 Stunden, aber das ist aufgrund des vielen Zickzacks auf dem Gletscher kaum möglich.
Der Aufstieg über den Firngrat sah von Weitem verheerend aus (zu aper), bei näherer Betrachtung war es allerdings kein Problem, man musste nur kurz durch Schutt laufen, dann konnte man linkshaltend angenehm im Schnee aufsteigen.
Der Felsgrat war komplett trocken, schöne, kurze Kletterei, meistens fester Fels.
Wir sind auf der Skiroute (Glacier de la Luette) abgestiegen, weil das uns der Hüttenwart so empfohlen hatte. Es sind aber auch Leute über die Normalroute abgestiegen, aber der Hüttenwart meinte, man müsse im Steilstück wahrscheinlich schrauben (haben wir aber nicht einsehen können).
Auf dem Glacier de la Luette ist ebenfalls Vorsicht vor Spalten geboten. Ebenso besteht Steinschlaggefahr aus der Flanke der La Luette - also schnell runter!
Schöne Hochtour mit gigantischer Aussicht, netter Kletterei und spaltigen Gletschern. Auf dem E-Grat schön einsam. Auch der Rest der Tour (Abstieg zur Hütte und dann nach Arolla) landschaftlich sehr reizvoll.
Man kann auch auf der Cabane des Vignettes starten und vorher die Pigne d'Arolla überschreiten.
Bleibt vielleicht noch ein bis zwei Wochen gut. Nach grösseren Schneefällen würde ich die Gletscher lieber nicht mehr betreten.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 17.09.2019, 20:33Aufrufe: 2175 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams

Mont Blanc de Cheilon (3870m)

Überschreitung Ostgrat - Westgrat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

ZS +

1000 hm

5.0 h

Karte