Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 29.02.2020

Girenspitz (2369m): Ab St. Antönien Rüti

Skitour
3 Personen
20-50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
machbar
Oben: Pulver
Unten: Bruchharsch
Eher weniger heikel als Lawinenbulletin wahrgenommen
Wir sind gestern erst am Mittag gestartet und haben den Girenspitz auf dem Weg ins Berggasthaus Sulzfluh mitgenommen. Natürlich wussten wir um die Verhältnisse. In St. Antönien konnte man zumindest trotz des Föhnsturms noch touren.
Oben viel Wind, wechselnde Sicht, die Spur verblasen, Schnee unregelmässig verteilt. Als wir den Gipfel um 14:30 Uhr erreichten hatte sich der Wind bereits etwas beruhigt. In der Abfahrt trotz eingeschränkter Sicht, schöne Pulverschwünge gehabt. Im unteren Teil dann Harsch. Für die Skifahrer schwierig zum fahren. Mit dem Board gings noch ganz gut.
Am Ende waren wir froh um die Bewegung und den Gipfel, auch wenn es nicht gerade der Traum-Tourentag gewesen ist.
Sehr gute Bewirtung im Berggasthaus Sulzfluh.
Letzte Änderung: 01.03.2020, 17:55Aufrufe: 1279 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Girenspitz (2369m)

Ab St. Antönien Rüti

Karte