Menu öffnen Profil öffnen
SkitourSehr guter Eintrag
3 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Schnee noch ab Parkplatz, Zustieg entlang des Königssträßle auf oder neben der Straße möglich.

Wir sind vom Gipfel zuerst über den steilen ostseitigen Rücken und die Nordhänge zur Schnitzlertalalpe abgefahren, von da über den NO-Rücken nochmals zum Kreuz aufgestiegen und dann entlang der Aufstiegsroute an der Kälberhütte vorbei zurück in´s Tal gelangt.

Im oberen Teil perfekter Pulver, 20 cm Neuschnee auf harter Grundlage, am schönsten in den rein nordseitigen Hängen und den Waldschneisen. Nur wenige Spuren und viel Platz im Gelände.

Die Waldpassage unterhalb der Hütte könnte etwas mehr Schnee vertragen, aber man kommt man noch recht gut mit Ski bis in´s Tal. Einiges an Sturmholz auf dem Weg. Der lange und flache Rückweg ab der Brücke ging zügiger als erwartet.

Wetter morgens sonnig mit weitreichender Fernsicht, später ein paar Schleierwolken. Wenig Wind. Betrieb nur im Gipfelbereich, wo insbes. viele Schneeschuhgänger von Süden her eintrafen. Nordseitig sehr ruhig.

Einsame und interessante Route auf´s Hörnle; die Abfahrtsfreuden müssen allerdings durch längeren Zustieg und ein paar Botanikpassagen erarbeitet werden ...

Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 09.03.2020, 07:37Aufrufe: 1489 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
["AV-Karte BY3: Allg\u00e4uer Voralpen Ost, Gr\u00fcnten, Wertacher H\u00f6rnle, M:1:25000"]

Wettervorhersage

Webcams

Wertacher Hörnle (1695m)

NO-Anstieg über Kälberhütte

Alle Routendetails ansehen

Skitour

L

700 hm

2.0 h

Karte