Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel nicht erreicht, umgekehrt auf 3127m
machbar
Oben: Hart
Unten: Sulz
Aufstieg: Der Schnee zieht sich immer mehr zurück. Vom Pass her mussten die Skier ca. ½ Stunde getragen werden (bis ca. 2150). Der Weg bis dort ist aber gut begehbar. Dann durchgehend Schnee mit kleinen Ausnahmen. Die Steilstufen waren eher mühsam, da sie ausgefahren und sehr hart waren. So haben wir ab dem Tierälpligrat bis nach dem Iswändli die Skier aufgeschnallt und zu Fass gemacht. Beim Iswändli ist der Weg praktisch ohne Schnee und kann so gut zu Fuss gemacht werden. Ziel war die Erhöhung Punkt 3127 über dem Chammlijoch. Für den obersten Teil mussten wir noch die Steigeisen montieren, da der Schnee pickelhart war und die Harscheisen nichts mehr nützten.
Gemäss Angaben einer andern Gruppe ist der Clariden-Gipfel gut machbar.
Abfahrt: Auf dem Gletscher perfekte weite ebene Fläche. Das Iswändli umgingen wir wiederum zu Fuss über den Weg. Ab da guter Schnee, etwas aufgeraut. Ab 2300 bis Schneeende ackermässig aber gut fahrbar. Da das Wetter nicht wolkenlos war, wurde der Schnee nicht stark aufgeweicht.
Die Beurteilung ist sehr individuell. Uns machte die vielseitige Tour Spass (mehrmals die Skier abziehen, viel zu Fuss), ist aber je länger je mehr nicht jedermanns resp. jederfraus Sache. Deshalb habe ich ein „machbar“ gegeben.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 28.05.2020, 21:01Aufrufe: 4011 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Clariden (3267m)

Urnerboden - Klausenpass - NW-Sporn - Iswändli - W-Grat

Karte