Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 30.08.2020

Uracher Wasserfall (774m): Premiumwanderweg Wasserfallsteig

WanderungGuter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
gut
Die ideale Kurzwanderung fürs "schlechte" Wetter. Anhand der verfügbaren Parkplätze lässt sich erahnen, was hier an manchen Sonn(en)tagen wohl so los ist. Vom Fuß des Uracher Wasserfalls bis zum oberen Gütersteiner Wasserfall ist mir keine Menschenseele begegnet, dafür mehrere Exemplare von Feuersalamandern. Zwei winzige Salamanderbabies fanden sich am Rande des Fallbeckens am Gütersteiner Wasserfall.

Es regnete während meiner Wanderung zwischen 9.30 h und 12.30 h zwar ununterbrochen, allerdings nicht so grausig, wie die Vorhersage fürs Gebiet erwarten ließ.

Leider führen die beiden Wasserfälle derzeit recht wenig Wasser. Die von bindfadenartigen Wasserstrahlen überströmten Sinterausbildungen sind aber an beiden Wasserfällen eindrücklich, und in Kombination mit der üppigen Vegetation wähnt man sich fast schon im tropischen Regenwald.

Auf dem Teilstück über die Rutschenfelsen boten sich heute zwar keine Aussichten, dafür zogen gespenstische Nebelschwaden über einen urwaldähnlichen Bergwald hinweg. Hier bitte Vorsicht mit Kindern: die zahlreichen kurzen Abstecher führen zu ungesicherten Aussichtspunkten direkt an der Abbruchkante!
Eine Tour für fast alle Wetterlagen. Beim nächsten mal gehen aber die Badesachen mit für einen anschließenden Besuch der Bad Uracher Thermalbäder :-)!
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder

Routeninformationen

Uracher Wasserfall (774m)

Premiumwanderweg Wasserfallsteig
Ausgangspunkt ist die Haltestelle Urach - Wasserfall der von Tübingen herkommenden Ermstalbahn. 500 m weiter befindet sich der Wanderparkplatz Maisental. Von dort spazieren wir entlang des Brühlbachs ins gleichnamige Tal hinein. Am Talschluss steigen wir auf einem ausgebauten und mit Treppen versehenen Naturpfad entlang des größten Wasserfalls der Schwäbischen Alb kehrenreich hinauf. Bei der Hochwiese ist die oberste Abbruchkante des Waserfalls erreicht. Dort befindet sich auch ein kleines Ausflugslokal.

Nun erklimmen wir den steilen Ameisenbühl auf einem Naturpfad und bestaunen die gegenüberliegenden Rutschenfelsen. Dorthin führt auch unser Weiterweg, der hangparallel entlang der Kalkabbrüche verläuft und uns traumhafte Blicke ins Maisental und über die umliegenden Hügel gewährt. Wir folgen dem Weg weiter über die Hochfläche, passieren die Rohrauer Hütte, gehen an der nächsten großen Kreuzung nach rechts in den Wald hinein und folgen dem Forstweg zum Vorwerk Fohlenhof des Gestüts Marbach. Direkt davor befindet sich ein Grillplatz.

Ein Natursteinpfad schlängelt sich kehrenreich durch den Wald hinunter zur ehemaligen Kartause Güterstein, und in Folge entlang des Gütersteiner Wasserfalls abwärts bis zum Fallbecken. Hier biegen wir erst rechts, dann sofort links ab und spazieren mehrheitlich abwärts durch die Streuobstwiesen des Maisentals. Zuletzt biegen wir rechts auf einen Wirtschaftsweg ab, der uns um eine Pferdekoppel führt und anschließend zurück zum unserem Ausgangspunkt Wanderparkplatz bzw. Bahnhaltestelle bringt.
Letzte Änderung: 30.08.2020, 17:44Aufrufe: 1314 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Webcams (im Umkreis von 5km)

Uracher Wasserfall (774m)

Premiumwanderweg Wasserfallsteig


Wanderung

T 2

510 hm

3.5 h

Karte