Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Nass
perfekte Verhältnisse auf der ganze Route zum Gipfel, ausser die letzten 50 Meter waren noch ganz leicht feucht vom Schneefall dieser Woche. Die Route ist leicht zu finden, die in vielen beschriebenen Berichten von Wegspuren ist mittlerweile ein ausgetretener gut zu findender Pfad (mein Empfinden). Die Chanzle bestiegen wir Südseitig durch das Kamin. Eine dreier Gruppe umging die Chanzle auf dem Normalweg Nordseitig. Ging anscheinend auch gut, obwohl kein Altschnee mehr drin liegt.
Auf dem Gipfel, bzw. die Querung des Schwander Grat liegt Nordseitig Schnee. Dieser muss oft durchquert, übergangen werden, z.T, Rutschpartie. Die Ketten zum Punkt 2859m sind Schneefrei und der Fels trocken. Auf dem Firn liegt Neuschnee (Nasschnee) bis ca. auf 2500m, danach der Firn aper. Den restlichen Verlauf via Hütte ist nicht nennenswert, alles paletti :-).
ha, kommt jetzt drauf an, obs Morgen im Glarnerland regnet oder schneit........
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 05.09.2020, 18:02Aufrufe: 2373 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Vrenelisgärtli (2904m)

Guppengrat ab Schwände

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS

2200 hm

5.0 h

Karte